Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Sido wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt – hat er mit einer Flasche Wodka zugeschlagen?

Kommentieren
0
E-Mail

Sido wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt – hat er mit einer Flasche Wodka zugeschlagen?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Sein Image als Rüpel-Rapper wird Sido so schnell nicht los werden (schließlich verdient er ja auch viel Geld damit). Nun könnte ihn aber ein Gericht für eine Handlung zur Verantwortung ziehen, die nicht nur in seinen Texten beschrieben worden ist: Die Berliner Staatsanwaltschaft hat ihn wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt.

Die Tat soll sich bereits im April 2012 in dem Berliner Club “Asphalt” zugetragen haben. Die Staatsanwaltschaft legt Sido zur Last, dass er einem 34-jährigen Mann nach einem heftigen Streit eine Wodkaflasche über den Kopf gezogen habe. Durch die Aktion erlitt das Opfer eine fünf Zentimeter lange Platzwunde. Der Karlsruher Unternehmer geht als Nebenkläger in das Gerichtsverfahren.

Sido hat mehrfach bestritten, die Tat begangen zu haben. Nach mehr als einjähriger Prüfung ließ das Gericht die Anklage zu. Der Prozess wird am 28. November beginnen. Bei Verurteilung könnte dem 33-Jährigen eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren drohen. Bisher gibt es weder von Sido noch von seinem Management ein Statement.

Zuletzt machte der wortstarke Musiker immerhin positive Schlagzeilen, als er am vergangenen Sonntag ein gemeinsames Konzert mit Marius-Müller Westernhagen gab.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben