Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Sido wird für ProSieben-Show zum Leichenbestatter

Am Montagabend (15.02.) war Rapper Sido in der Sendung „Sido in the Box“ zu sehen. Zwei Tage lang übernahm der Musiker den Job eines Leichenbestatters – dazu gehörte unter anderem auch das Waschen, Präparieren und Schminken von Verstorbenen.

Bei der ProSieben-Show treten ab sofort verschiedene Stars die Nachfolge von Olli Schulz an. Dieser war von 2013 bis 2015 in der Sendung „Schulz in the Box“ zu sehen. „Verpackt“ in einer Kiste ging es nun auch für Sido an einen unbekannten Ort, wo ungewohnte Aufgaben auf ihn warteten. „Das ist vielleicht das Krasseste, was ich in meinem Leben je gemacht habe“, so der Rapper.

Zu seinen Aufgaben im Bestattungshaus zählte auch, den Verstorbenen den Mund zuzunähen und eine Grabrede zu halten. Hier ist die ganze Folge in voller Länge zu sehen.


„Die Simpsons“ werden bei ProSieben mal wieder abgesetzt

„Die Simpsons“ verschwinden bis zum Sommer aus der Prime Time. Das gab ProSieben am Mittwoch (22. Januar) auf Twitter bekannt. Seit einigen Wochen laufen die neuen Episoden der 30. Staffel - aber die wollen immer weniger Zuschauer sehen. Die letzte neue Folge erreichte am 13. Januar nur 820.000 Zuschauer, wie „DWDL“ meldet. Der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe (14-49 Jahre) lag damit bei 7,8 Prozent. Erwartet werden nach wie vor Marktanteile im zweistelligen Bereich, wie sie ProSieben am Vorabend noch mit Wiederholungen erzielt. Im Herbst 2019 startete die neue Season auch waren noch mit zweistelligen Marktanteilen. Allerdings hatte das vor…
Weiterlesen
Zur Startseite