Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Sinead O’Connor: Polizei nutzte bei der Suche Infos über früheren Selbstmord-Versuch

Kommentieren
0
E-Mail

Sinead O’Connor: Polizei nutzte bei der Suche Infos über früheren Selbstmord-Versuch

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bei der Suche nach Sinead O’Connor nutzte die Polizei Informationen, die bereits im November letzten Jahres dazu geführt hatten, die psychisch labile Sängerin zu finden. Damals hatte sich O’Connor in einem Hotel in Dublin versteckt – sie galt als selbstmordgefährdet.

Der Nachrichtendienst „TMZ“ hat einen Audiomitschnitt der Polizei veröffentlicht, in dem zu hören ist, wie die zuständigen Beamten in Wilmette, Illinois angewiesen wurden, die umliegenden Hotels nach ihr abzusuchen.

Am Montag wurde Sinead O’Connor dann in einem Hotel ausfindig gemacht. Sie Sängerin war unversehrt.

Inzwischen postete sie auch wieder Lebenszeichen auf ihrem Facebook-Profil:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben