Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


SpongeBob ist homosexuell – Nickelodeon feiert Figur anlässlich des LGBTQ+ Pride Month


von

Für viele mag dieses Outing nicht besonders überraschend kommen, nun wurde es aber (mehr oder weniger) offiziell: Die beliebte Zeichentrickfigur SpongeBob Squarepants ist homosexuell. Dies implizierte der offizielle Twitter-Account des Kindersenders Nickelodeon in einem Twitter-Posting anlässlich des LGBTQ+ Pride Month.

Nickelodeon postet zur Pride Week

In einem Tweet schrieb Nickelodeon: „Wir feiern #Pride mit der LGBTQ+-Community und ihren Verbündeten diesen und jeden anderen Monat“. Dazu veröffentlichte der Sender mehrere Bilder von TV-Charakteren, die vor einem Hintergrund in Regenbogenfarben zu sehen sind: SpongeBob Squarepants, Schwoz Schwartz aus der Serie „Henry Danger“ sowie Korra aus „Legend of Korra“.

Diskussion über Sexualität bereits älter

Über die Sexualität des lebenden Zeichentrickschwammes wurde bereits seit vielen Jahren diskutiert. In der Folge „Rock-a-Bye Bivalve“ aus dem Jahr 2002 adoptieren SpongeBob und Patrick eine Jakobsmuschel – und teilten sich die Elternrolle auf. SpongeBob übernahm die Rolle der Mutter, Patrick die des Vaters. Das hagelte Kritik seitens Konservativer, die der Serie daraufhin vorwarfen, die gleichgeschlechtliche Ehe zu propagieren. Der Macher der Show, Stephen Hillenburg, ruderte damals zurück und erklärte, der Charakter wäre asexuell. „Das hat nichts mit dem zu tun, was wir zu tun versuchen“, sagte Hillenburg damals gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir haben sie nie als schwul konzipiert. Ich halte sie für fast asexuell. Wir versuchen nur, lustig zu sein, und das hat nichts mit der Show zu tun“.

Besonders überrascht zeigt sich die Twitter-Community nicht über das Outing. „Spongebob schwul? Ich meine, er hatte doch ein Baby mit Patrick“, schreibt ein User mit Bezug auf besagte Folge.

 

Ähnlich sieht das eine andere Person: „Alle sind geschockt, dass SpongeBob schwul ist, dabei war das doch in einer Folge Thema“.

Allerdings gibt es auch Kritik am Fernsehsender – denn dieser deaktivierte die allgemeine Kommentarleiste unter dem Posting. „Spongebob als schwul ankündigen und dann Kommentare abschalten, weil das keine Debatte ist“, zeigt sich ein User wenig begeistert.


Pride Month 2021: Diese Events und Aktionen muss man kennen

Der Pride Month hat in Deutschland noch keine lange Tradition, anders als der Christopher Street Day. Erinnert wird mit dem Gedenkmonat an die so genannten Stonewall-Aufstände im Jahr 1969, die als politischer Meilenstein der LGBTQI*-Bewegung gelten. Am 28. Juni 1969 führte eine Polizei-Razzia in einer Schwulenbar in der Christopher Street in New York („Stonewall Inn“) zu heftigen Protesten gegen Polizeigewalt. Zu dieser Zeit konnte Homosexualität noch bestraft werden. Inzwischen dient der Pride Month als von zahlreichen Gedenkveranstaltungen und Aktionen begleiteter Versuch, darauf hinzuweisen, dass Personen der LGBTQI*-Bewegung trotz aller gesellschaftlichen Fortschritte noch immer diskriminiert werden. In Deutschland finden zahlreiche Events…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €