Springsteen reimt für Obama: „Fox News must be smokin‘ marijuana.“


von

Für über 5.000 Fans hatte Bruce Springsteen am Dienstag ein kleines Schmankerl seiner Reimkünste parat. Springsteen spielte in Virginia auf einer Kundgebung für die Wiederwahl des US-Präsidenten Barack Obamas. Dem Onlineauftritt von NBC12 zufolge, war wohl die Mehrheit der gleichen Partei zugeneigt. Springsteen spielte ungefähr die Hälfte der Zeit bei dem insgesamt einstündigen Event.

Dazwischen mischte er diesen amüsante Song, den man sich im Video am unteren Ende des Artikels ansehen kann. Im Song hieß es: „First debate really freaked me out, then Romney got schooled twice by Obama / Smilin‘ Joe Biden brought the drama / Fox News must be smokin‘ marijuana.“

Schön gereimt und damit direkt gegen politische Gegner geschossen. Wie er darauf wohl kam?

Witzelnd klärte Springsteen das gleich auf. Die Eingebung kam ihm zu Folge während einer der zahlreichen, nächtlichen Anrufe Obamas, so zumindest die scherzhafte Aussage des Musikers dazu. Ob der Titel schon im Vorfeld geschrieben war oder komplett improvisiert , weiß man leider nicht. Es beweist nur wieder, dass Obama einfach die witzigeren Unterstützer hat. Das haben wir beispielsweise auch in unserer Bildergalerie „Obama vs. Romney“ illustriert. Hoffentlich nahmen es die lokalen Politiker, die auf der gleichen Veranstaltung auftraten, genauso locker.

Dass Springsteen sich im Wahlkampf demokratisch positioniert, ist natürlich nichts Neues. Kürzlich erschien er auch bei Wahlkampfveranstaltungen in Parma/ Ohio und Ames/ Iowa. Auch schon 2008 wusste der US-Präsident den Sänger hinter sich.

Hier nun der Song mit Ohrwurm-Garantie: