Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Sqeezer-Sänger Jim Reeves ist tot – Spekulationen über Mord

Kommentieren
0
E-Mail

Sqeezer-Sänger Jim Reeves ist tot – Spekulationen über Mord

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Sqeezer-Sänger Jim Reeves ist in einem Berliner Hostel tot aufgefunden worden. Laut “B.Z.” ermittelt die Polizei zu den Todesumständen. Reeves wurde 47 Jahre alt, zuletzt sei er am Samstag lebend gesehen worden.

Reeves ist der Cousin von TV-Moderator Mola Adebisi, Bekanntheit aber erlangte er als Frontmann der Eurodance-Formation Squeezer, die in den Neunzigern Erfolge feierte: Ihre Hits waren “Blue Jeans”, “Without You” sowie “Tamagotchi”.

Zuletzt war es ruhig geworden um den gebürtigen Kölner, er arbeitete als Manager und Moderator. Seine Sqeezer-Kollegin Loretta Stern schaffte es zumindest ins Schauspielfach.

Es gibt ein offizielles Sqeezer-Statement (unten), als auch eine Gedenkseite für Jim Reeves. 

Hiermit möchten wir ein offizielles Statement abgeben: Wir bedanken uns zunächst für eure Anteilnahme an dem…

Posted by Sqeezer on Dienstag, 2. Februar 2016

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • BERLIN, GERMANY - JANUARY 29: German Chancellor Angela Merkel reacts during speaking to the media with Italy Prime Minister M
    Unfrieds Urteil: Die grüne Merkel
    2. Februar 2016

    Die Flüchtlingspolitik von CDU-Kanzlerin Angela Merkel wird von rechts und aus der eigenen Partei attackiert. Angeblich zu grün und zu links. Das ist ein Problem für die Union – und für die SPD. Denn damit beginnt das Zeitalter des neuen Denkens.

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben