Spezial-Abo

Sqeezer-Sänger Jim Reeves vermutlich erschlagen


von

Jim Reeves, der am Montagmorgen tot in einem Berliner Hostel aufgefunden worden war, soll einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein. Die Obduktion durch einen Gerichtsmediziner hat laut Polizeiangaben ergeben, dass der Sqeezer-Sänger „stumpfer Gewalt“ ausgesetzt war. Vermutlich wurde der gebürtige Kölner erschlagen.

Nähere Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben, um die laufenden Untersuchungen nicht zu gefährden. Die Mordkommission bestätigte, dass es bereits einen Tatverdacht gebe, ob man einem oder mehreren Verdächtigen auf der Spur ist, ist weiterhin unklar.

Auf der Facebook-Seite der Band Sqeezer ist ein offizielles Statement zu lesen: „Wir bedanken uns zunächst für eure Anteilnahme an dem Geschehenen. […] Wir alle sind noch immer fassungslos, was passiert ist. Niemand hat einen solchen Tod verdient.“


„Glee”-Schauspielerin Naya Rivera tot aufgefunden

Fünf Tage nach dem Verschwinden der Schauspielerin Naya Rivera wurde die 33-Jährige für tot erklärt. Sie soll leblos im Lake Piru aufgefunden worden sein – der Ort, an dem sie zuvor verschwand. Am Mittwoch (08. Juli) war die US-Schauspielerin, die für ihre Rolle der Santana in „Glee“ bekannt war, mit ihrem vierjährigen Sohn Josey Hollis zu einem Ausflug aufgebrochen, wenig später wurde der Junge allein im Boot aufgefunden. Starke Strömungen Das Sheriff-Büro im Bezirk Ventura in Kalifornien bestätigte die Vermutung, dass ein tragischer Unfall passiert ist. Der Sohn, der mit einer Rettungsweste bekleidet schlafend im Pontoon-Boot aufgefunden wurde, soll den…
Weiterlesen
Zur Startseite