ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: „Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“: mindestens der drittbeste „Krieg der Sterne“-Film

„Star Wars – Das Erwachen der Macht“: Raubkopie in Blu-ray-Qualität geleakt

Die Netzpiraten, die anscheinend auch große Fans der Sternenkrieger-Reihe sind, haben wieder zugeschlagen: Etwa zwei Wochen vor dem Erscheinungstermin der DVD- und Blu-ray-Version von „Das Erwachen der Macht“ (und ca. vier Wochen vor dem deutschen Verkaufsstart) ist auf mehreren einschlägigen Download- und Streamingportalen eine High-Quality-Kopie aufgetaucht, die offenbar von der original Blu-ray-Fassung stammt.

Innerhalb von nur zwölf Stunden wurde der Film 250.000 Mal heruntergeladen. Diese Kopie von „Episode VII“ ist nicht die erste ihrer Art, gleichwohl ist sie die erste in einer solchen Bildqualität.

Nach dem Kinostart im Dezember 2015 konnte man mehrere wohl im Kinosaal abgefilmte Varianten von „Das Erwachen der Macht“ im Netz finden, aber da „Star Wars“-Fans anscheienend ein gutes Bild schätzen, hielt sich das Interesse daran in Grenzen, wie „TorrentFreak“ bekannt gab. Möglicherweise sieht es da bei dem neuen „Angebot“ etwas anders aus.

Kooperation

 


20 Jahre „Star Wars: Die dunkle Bedrohung“ – was vom Film bleibt

Als „Zeitenwende“ wurde der Triumph von „The Matrix“ bei der Oscar-Verleihung bezeichnet. Der Film mit den in Zeitlupe fliegenden Pistolenkugeln gewann in der Kategorie „Spezialeffekte“ gegen denjenigen, der zuvor jedes Jahr beherrschte, in dem er bei den Academy Awards antrat: „Star Wars: Die Dunkle Bedrohung“. „Krieg der Sterne“-Erfinder George Lucas wurde abgestraft. Die Wachowski-Brüder zu den Machern des besten Sci-Fi-Films von 1999 ausgerufen. Wie sich die Zeiten ändern: Gerade, weil der Slo-Mo-Trick („Bullet Time“) mit der sich um ein eingefrorenes Objekt drehenden Kamera damals so neu erschien, ist „The Matrix“ schlecht gealtert. Kein anderer Film könnte diese Szenen bis heute…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation