„Star Wars“-Fan gestorben – doch sein letzter Wunsch wurde erfüllt: Pre-Screening von “Episode VII”

E-Mail

„Star Wars“-Fan gestorben – doch sein letzter Wunsch wurde erfüllt: Pre-Screening von “Episode VII”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Daniel Fleetwood war ein riesiger „Star Wars“-Fan – und hatte vor seinem Tod den Traum, noch „Star Wars Episode VII – The Force Awakens“ zu sehen. Nun ist Fleetwood im Alter von 32 Jahren verstorben, was seine Frau über Facebook mitteilte. Sein Wunsch aber wurde ihm von J. J. Abrams und Mark Hamill erfüllt, wie „Uproxx“ berichtet.

Fleetwood litt an einer seltenen Krebserkrankung des Bindegewebes und bekam erst im Juli die Nachricht, nur noch ein paar Monate zu leben. Weil er seit seiner Kindheit ein riesiger Verehrer der „Star Wars“-Saga ist, soll eine seiner größten Sorgen gar gewesen sein, nicht an der Premiere des Kinofilms (18. Dezember) teilnehmen zu können.

Sein Wunsch wurde erfüllt

Mit Hilfe seiner Frau Ashley hatte Daniel Fleetwood Disney online darum gebeten, ihn den Film irgendwie schon früher sehen zu lassen. Tausende hatten daraufhin Tweets unter dem Hashtag #ForceForDaniel verbreitet – unter ihnen auch Mark Hamill und John Boyega. Letztlich konnte er den Film dann am Donnerstag (05. November) sehen. J. J. Abrams gab ihm in seinem zu Hause eine Privatvorführung einer ersten Fassung des neuen Teils der „Star Wars“-Saga.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Touissant (Mitte), mit Wardell Quezergue (rechts) und David Bartholomew (links) beim Ponderosa Stomp, New Orleans, 2007

    Allen Touissant ist tot

    Allen Touissant, einer der einflussreichsten Musikproduzenten der 1960er und 1970er Jahre, ist tot. Er starb während seiner Europatournee, er wurde 77 Jahre alt.