Stephen Stills über die kurzlebige Reunion von Buffalo Springfield


von

Bevor Neil Young sich den erneuten Aufnahmen mit Crazy Horse widmete, waren Gerüchte um eine längere Reunion-Tour von Buffalo Springfield im Gespräch.

Young sagte dazu: „Ich habe genug Shows in letzter Zeit gespielt. Ich muss in der Lage sein, nach vorne zu blicken.“

Buffalo Springfield spielte im vergangenen Jahr sieben Shows. Die Reunion gab es schon im Jahr 2010, da traten die lebenden Mitglieder nach 42 Jahren Bandabstinenz auf Youngs Bridge School Benefit auf.

Jetzt meldete sich Stephen Stills in der Sache zu Wort: „Den ganzen Trubel haben wir uns nicht umsonst aufgehalst. Das kommt raus, wenn man so impulsiv ist. Man kann keine halben Sachen machen… Wenn Young involviert ist, braucht man immer einen Sicherheitsgurt.“

Stephens gibt sich enttäuscht: „Wir haben uns darauf eingestellt, den Rest des Sommers zu arbeiten. Das wirft mich in meiner finanziellen Planung ein dreiviertel Jahr zurück. Auch 150 weitere Leute sind jetzt arbeitslos.“

Trotzdem sei Stills nicht sauer auf Young: „Ich kam wirklich gut in seinem Buch weg. Ich kann deswegen nicht unfair werden. Mit Young zu arbeiten ist ein Privileg, kein Anrecht.“

Graham Nash verriet kürzlich gegenüber eines New Yorker Radiosenders, dass David Crosby und er ursprünglich sogar geplant hatten, ohne Stills zu touren. „Das hat Stephen [Stills] in ein Loch geworfen und das in vielerlei Hinsicht: freundschaftlich, arbeits-technisch, finanziell.“

Aufgrund dieses Sachverhaltes schwenkten die Beiden um, Nash berichtet weiter:

„Als David und ich das hörten, sagten wir die Tourdaten mit Crosby und Nash ab und gingen raus als Crosby, Stills und Nash. Wir waren für ihn da, weil wir Stephen Stills vergöttern. Nicht nur, weil er ein toller Freund ist, sondern auch ein wahnsinnig talentierter Musiker.“

Das Projekt um Buffalo Springfield soll jedoch nicht gänzlich gestorben sein: „Etwas Großes keimt auf, “ verriet Stills. „Das auszukundschaften, ist es definitiv wert. „

Eine erneute Tour mit der Band kann sich der Musiker dennoch nicht vorstellen.