Studie beweist: Drummer sind die intelligentesten Musiker

Die beliebteste Zielscheibe, wenn es darum geht, sich über Musiker lustig zu machen, sind meistens Drummer. Die Witze drehen sich meistens nur darum, Trommler als Idioten darzustellen. Dass es allerdings gerade Schlagzeuger sind, die zu den intelligentesten Musikern gehören, beweisen nun mehrere wissenschaftliche Studien.

So will das Stockholmer Karolinska Institutet herausgefunden haben, dass Drummer, die einen Rhythmus gut halten können, auch bei einem IQ-Test bessere Ergebnisse erzielten. Dies führten die Wissenschaftler darauf zurück, dass beim Schlagzeugspielen Hirnregionen trainiert werden, die fürs logische Denken verantwortlich sind und durch die man besser Probleme lösen kann.

Obendrein steigert das Musizieren an den Percussions das Glücksempfinden, wie die Oxford-Universität herausfand. Möglicherweise ebenfalls ein Grund für die herausragenden Hirnleistungen der jeweiligen Musiker. Und als wäre das noch nicht genug, bewies die University of Washington, dass Rhythmus an sich bereits schlauer macht. Testteilnehmer, die zuvor mit rhythmischer Klang- und Lichttherapie behandelt wurden, erzielten bei diversen Intelligenztests bessere Ergebnisse.

Also wird es vielleicht langsam Zeit, etwas Schlagzeugunterricht zu nehmen.


TV-Tipp: „Pop Around the Clock“

3sat zeigt über Neujahr wieder Konzertfilme – unter anderem mit The Who, Sting, Coldplay, U2 und INXS. Bei den Mitschnitten handelt es sich um deutsche Erstausstrahlungen, unter anderem The Cures legendärer Jubiläumsshow 2018 im Hyde Park oder den Auftritt von The Who, „Live at Killburn“. Die Termine im Überblick: Di 31. 12. 06:45-07:30 John Fogerty: My 50 Year Trip - Live at Red Rocks Di 31.12. 07:30-08:30 Toto: 40 Tours Around the Sun Di 31.12. 08:30-09:30 The Who: Live at Kilburn Di 31.12. 09:30-10:30 Beth Hart: Live at the Royal Albert Hall Di 31.12. 10:30-11:30 The Doobie Brothers: Live from…
Weiterlesen
Zur Startseite