Highlight: Die grüne Revolution

„Tage wie diese“: CDU feiert Wahlsieg mit Toten-Hosen-Song

CDU-Fraktionschef Volker Kauder presst mit Leidenschaft das Mikro an den Mund, Angela Merkel und Ursula Von der Leyen klatschen selig aneinander vorbei und im Hintergrund und im Publikum entgleisen die Gesichtszüge vor Freude: Die CDU feiert ihren historischen Wahlsieg, Videobilder des Abends gehen über die Kanäle der Nachrichtenagentur Reuters um die Welt.

Der Soundtrack des christlich-demokratischen Freudentaumels ist das Lied „Tage wie diese“, ausgerechnet jener Song, den die Toten Hosen im Sommer als Beispiel dafür anführten, dass ihre Lieder allzu oft von diversen Parteien („vor allen Dingen bei CDU und SPD“) für ihren Wahlkampf mißbraucht würden. „Wir empfinden es als unanständig und unkorrekt, dass unsere Musik auf politischen Wahlkampfveranstaltungen läuft“, so die Düsseldorfer in einer offiziellen Pressemitteilung Ende August.

Auf der Facebookseite der Band  diskutieren die Fans der Toten Hosen nun die Songauswahl der gestrigen CDU-Feier mit flammenden Worten der Empörung, aber auch der Enttäuschung. „Ich hoffe, ihr verklagt die Penner“ fordert ein User und ein anderer fragt „Wieviel Punk ist hier noch übrig?“

Kooperation

Die Band hat sich bisher nicht dazu geäußert. Angesichts des offiziellen Schreibens vom August dürfte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis Campino uns mitteilen wird, wie ihm die Bilder des gestrigen Abends gefallen haben. Rechtlich werden die Toten Hosen allerdings kaum dagegen vorgehen können: Solange Gema-Gebühren abgeführt werden, können Popsongs bei Wahlkampfveranstaltungen mehr oder weniger frei Verwendung finden.

Sehen Sie hier ein Video der Wahlsieger beim siegestrunkenen Schunkeln zum Toten-Hosen-Song „Tage wie diese“:


20 neue Drogen und Drinks aus 20 Jahren

Weiterlesen
Zur Startseite