Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

The 1975 gehen mit „Sincerity Is Scary“ jazzige Nostalgie-Wege

Die aus Manchester stammende Indie-Band The 1975 ist eigentlich für ihre poppigen, glatten Gitarrenklänge bekannt. Mit poetischen Texten und einer eingängigen Ästhetik avancierten die Briten zu Stars, die nicht nur in ihrem Heimatland Chartspitzen eroberten.

Doch mit ihrem neusten Werk, „A Brief Inquiry Into Online Relationships“, schlagen The 1975 offenbar eine ungewohntere Richtung ein – musikalisch probiert die Gruppe viel aus. Von kaugummirosanen Popsongs bis zu cineastischen Hörspiel-Ansätzen versucht es die Band mit allerlei popkulturellen Ansätzen.

A Brief Inquiry Into Online Relationships bei Amazon.de kaufen

Die neuste Single „Sincerity Is Scary“ ist ein weiteres Beispiel dieser Experimentierfreude: Mit vielen Bläsern und unaufgeräumten Rhythmen brechen die Briten aus dem Indie-Rock-Schema aus, das sie stets zuvor bedient haben. Auch visuell erzählt die Band um Matthew Healy eine Geschichte – die nostalgische Erzählung einer Straße, dessen warme Ästhetik zum Sound des Songs passt.

Kooperation

Sehen Sie hier das Video zu „Sincerity Is Scary“ von 1975

„A Brief Inquiry Into Online Relationships“ erscheint am 30. November. Im kommenden Jahr soll ein weiteres Album kommen, dass die musikalischen und lyrischen Themen aufgreifen wird.


20 große Irrtümer der Popgeschichte

Weiterlesen
Zur Startseite