The Beatles for Sale: Diese Raritäten können demnächst ersteigert werden


von

50 Jahre ist es her, dass sich mit The Beatles eine der größten Bands der Musikgeschichte getrennt haben. Das Auktionshaus Sotheby‘s nimmt das zum Anlass, eine ganz besondere Onlineauktion zu starten: Vom 23. September bis 1. Oktober können Fans und Sammler eine Vielzahl von Objekten ersteigern – vom signierten Exemplar der ersten Single bis hin zur unverkennbaren Brille von John Lennon.

Die Schätzpreise der angebotenen Objekte liegen zwischen 550 und 43.000 Euro. Die Auktion gewährt auch Einblicke in das normale Leben der Liverpooler, bevor sie internationale Stars wurden – zum Beispiel mit einem Bericht, in dem John Lennons Fehlverhalten in der Schule dokumentiert wurde. Unter anderem musste er wegen „ständigen, albernen Verhaltens im Unterricht“ und „Abstreiten von begangenen Vergehen“ nachsitzen.

The Beatles: Weitere Highlights der Auktion

  • Eine Windsor-Brille, die John Lennon seiner Haushälterin Dorothy Jarlett im Jahr 1965 schenkte
  • Eine Cartier-Armbanduhr von Brian Epstein
  • Die erste Pressung von „Love Me Do“ (B-Seite: „P.S. I Love You“) aus dem Jahr 1962 – signiert von allen vier Beatles-Mitgliedern
  • Eine Semiakustikgitarre – 1975 beschriftet von John Lennon


Paul McCartney kündigt neues Solo-Album „McCartney III“ an

Paul McCartneys erstes Solo-Album erschien im Jahr 1970 unter dem Titel „McCartney“. Zehn Jahre darauf folgte „McCartney II“. Und nun, 50 Jahre nach der Veröffentlichung seines Debüts, bringt der Beatle „McCartney III“ heraus. Und zwar gerade noch auf den letzten Drücker, um die Goldene 50 einzufangen. Am 11. Dezember erscheint die Platte, die ein Solo-Projekt in jeder Hinsicht ist. Denn wie schon bei den beiden ersten nach ihm benannten Alben hat McCartney auch bei diesem wirklich nahezu alles selbst gemacht. Er hat es eigenhändig produziert, alleine aufgenommen und sogar jedes Instrument auf dem Album selbst eingespielt. Paul McCartney: „Es ging…
Weiterlesen
Zur Startseite