Small Faces

  • Im neuen ROLLING STONE: CD Rare Trax „United Artists“

    Seit 1974 gibt es Charly Records. Das britische Label hat sich im Lauf der Jahrzehnte vor allem auf Wiederveröffentlichungen spezialisiert. ROLLING STONE durfte sich aus dem Archiv einige der schönsten Perlen der Musik­geschichte aussuchen, von Funkadelic und Nina Simone, bis Johnny Cash und den Small Faces. mehr…

  • Lenny Kravitz - Mama Said

    Lenny Kravitz - Mama Said (Deluxe Edition)

    Das zweite Album des Eklektikers, großzügig erweitert mehr…

  • Ups..

    Lazy Sunday – The Small Faces

    Die Small Faces hatten „Lazy Sunday“ nur zum Spaß aufgenommen, eine Veröffentlichung war nicht geplant. Plattenboss Andrew Oldham – er wartete schon lange auf neues Material der Band – hörte den Track und war begeistert. Auch die Rolling Stones, so erzählte er dem Sänger Steve Marriott, hatten „Satisfaction“ zuerst eher für einen Gimmick gehalten. Die […] mehr…

  • Ups..

    Small Faces – 40th Anniversary Edition

    Für die Verhältnisse von 1966 war die Debüt-LP der Small Faces doch eine ziemliche Anomalie. Denn anders als vorher Beatles, Kinks oder Who bei ihren profilierten sie sich mit dem Erstlingswerk wirklich nicht als vielversprechende Songschreiber-Talente. Image war alles, was Decca da erst einmal anzubieten hatte. Steve Marriott fiel damals zwischendurch auch gelegentlich durch relativ […] mehr…

  • Ups..

    The Small Faces – Ogden’s Nut Gone Flake

    Dass sie in Amerika nie ein Bein auf den Boden bekamen, wurmte die Small Faces. Mehr noch freilich, dass auch im UK nur ihre Debüt-LP Käufer fand, die folgenden Alben aber „gerade so viele wie in mein Wohnzimmer passen“, wie Steve Marriott später nicht ohne Bitterkeit übertrieb. Verständlich daher ihr so unverhofftes wie unbändiges Glücksgefühl, […] mehr…

  • Ups..

    The Small Faces – Ogden’s Nut Gone Flake – Special Edition

    Als diese Platte mit dem nachmals berühmten Tabakdosen-Cover 1968 erschien, hat mehr als ein Händler darüber garantiert geflucht. Zumindest im besseren Fachhandel konnte man damals LPs noch in Kabinen unter Kopfhörern vor dem Kauf probehören. Aber diese Scheibe in die runde Hülle wieder richtig einzutüten, war Glückssache. Die Idee, den Small Faces-Klassiker in einem metallenen […] mehr…

  • Ups..

    Vinyl von Wolfgang Doebeling

    Lou Reed All Tomorrow’s Dance Parties (Norton) Schwer vorstellbar, aber selbst der strenge Onkel Lou war mal Teenager, hormongesteuert und dem Trivialen nicht abhold. „Take away the oceans/ Take away the seas/ Take away die sunshine/ Take away the trees“ barmt er, „but please leave my baby for me.“ Selbst geschrieben. The Jades hieß seine […] mehr…