Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Tokio Hotel: Trotz Presse-Rummel nur auf Platz zwei der Album-Charts

Kommentieren
0
E-Mail

Tokio Hotel: Trotz Presse-Rummel nur auf Platz zwei der Album-Charts

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Für ihr Comeback haben Tokio Hotel einiges auf sich genommen: Setzten sich zu Markus Lanz auf die Couch, veröffentlichten ein Vagina-Cover, ein Video mit bisexuellen Anspielungen, stellten sich einem Fragemarathon auf Facebook, blamierten sich bei “Circus HalliGalli” und erzählten von ihrer vermeintlichen Vergangenheit als Pornostars.

Dennoch stieg ihr Album “Kings Of Suburbia” in Deutschland nur auf Platz zwei der Charts ein. Den Spitzeneinstieg verhindert haben die Schmuserocker Sunrise Avenue, und das nicht mit einem neuen Studiowerk, sondern einer “Best Of”. Sunrise Avenue also auf der Eins, Tokio Hotel auf der Zwei.

Andere Charts weisen durchaus Erfolge für Tokio Hotel auf. Wie ihre Plattenfirma berichtet, listet der kalifornische Radiosender die Single „Love Who Loves You Back“ auf Platz eins ihrer Playliste.

Ebenso sei “Kings Of Suburbia” in den US-iTunes Charts auf Platz vier eingestiegen. Für die Band um die Gebrüder Bill und Tom Kaulitz könnte das die Bestätigung sein, dass Tokio Hotel in Amerika weiter ihr Glück versuchen werden.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben