Trotz Corona: Rock am Ring und Rock im Park sollen wie geplant stattfinden


von

Während etliche andere Festivals, Tourneen und Konzerte bereits abgesagt oder in den Herbst verschoben wurden, sollen Rock am Ring und Rock im Park wie geplant stattfinden. Es bleibt also weiterhin bei dem Termin vom 5. bis zum 7. Juni 2020 – das berichten unter anderem die Kollegen von Musikexpress.

Statement vom Veranstalter

Auf dpa-Anfrage teilte die zuständige Konzertagentur Live Nation mit: „‚Rock am Ring‘ und ‚Rock im Park‘ 2020 finden nach derzeitigem Stand wie geplant statt, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“ Die Agentur beobachte die Situation genau und werde selbstverständlich die Anweisungen  der Gesundheitsbehörden befolgen. Ein reines Streaming-Festival ohne anwesendes Publikum sei auszuschließen, so eine Sprecherin.

Das Line-up von Rock am Ring und Rock im Park

Rock am Ring feiert dieses Jahr sein 35. Jubiläum, das Schwesterfestival Rock im Park seinen 25. Jahrestag. Die diesjährigen Headliner sind Volbeat, Green Day und System Of A Down. Ebenfalls im Line-up: Disturbed, Weezer, Alter Bridge, Korn, Wanda, The Distillers, Billy Talent, Bush, The Offspring, Devin Townsend und viele mehr. Details zum Festival und das genaue Line-up findet man auf der offiziellen Website.