Highlight: Michael Jackson: Ein Leben in Bildern

TV-Tipp: Michael Jackson – „Mein Freund Michael – Der King of Pop wird 60“

Am 29. August wäre Michael Jackson 60 Jahre alt geworden. Um seinen Geburtstag gebührend zu feiern zeigt der Privatsender Vox am 25. August (Samstag) zur besten Sendezeit eine extralange Dokumentation über den Sänger unter dem Titel: „Mein Freund Michael – Der King of Pop wird 60“.

Die bisher noch nicht gezeigte Doku läuft von 20.15 Uhr bis 0:45 Uhr und fordert natürlich einiges Sitzfleisch. Doch der Sender lockt mit faszinierenden neuen Erkenntnissen über das Leben des King Of Pop. Weggefährten des Sängers haben sich dafür auf die Spuren von Jackos Leben gemacht.

Steve Rubell, Michael Jackson, Steven Tyler und Cherrie Currie

„Mein Freund Michael – Der King of Pop wird 60“: Nie gezeigte Szenen

„Exklusive Interviews und nie gezeigte Aufnahmen bringen Licht ins Dunkel: Wie war Jackson abseits des Rampenlichts?“, schreibt der Sender in einer Pressemitteilung.

Kooperation

Direkt am 60. Geburtstag von Michael Jackson am 29. August zeigt auch ProSieben eine Sondersendung über den Musiker, der am 25. Juni 2009 – 18 Tage vor dem Beginn seiner groß angekündigten Comeback-Shows – verstarb. „We Love: Michael Jackson“ soll ebenfalls eine umfassende Neubetrachtung Jacksons liefern.

Bobby Bank WireImage

„Leaving Neverland“-Klage: Michael Jacksons Nachlassverwalter wollen 100 Millionen Dollar

Der Ärger um „Leaving Neverland“ hört nicht auf: Die Nachlassverwalter des 2009 verstorbenen Popstars Michael Jackson haben den Sender „HBO“ auf 100 Millionen Dollar verklagt. Die vom amerikanischen TV-Sender geplante Doku „Leaving Neverland“ verstoße gegen eine angebliche Abmachung, Jackson nicht zu „verunglimpfen“. Der Film von Dan Reed soll am 3. und 4. März ausgestrahlt werden. In der am Donnerstag in Los Angeles eingereichten Klageschrift heißt es, dass HBO gegen einen Vertrag von 1992 verstoßen habe. In diesem Jahr zeigte der Sender Konzertaufnahmen zu Jacksons „Dangerous“-Welttournee und verpflichtete sich den Sänger weder aktuell noch zukünftig zu verunglimpfen. Ärger um „Leaving Neverland“…
Weiterlesen
Zur Startseite