U2 veröffentlichen Paul-Epworth-Mix von „Ordinary Love“


von

Für ihren Song “ Ordinary Love„, den Beitrag zum Nelson-Mandela-Biopic „Long Walk To Freedom„, haben U2 kürzlich eine Golden-Globe-Nominierung eingeheimst – die uns bekannte, von Danger Mouse produzierte Version des Songs ist aber nicht die einzige: So veröffentlichten Bono, The Edge & Co. via Soundcloud nun eine alternativ produzierte Version des Songs, für die sich Adele-Kollaborateur Paul Epworth verantwortlich zeichnet.

Bonos Statement dazu auf Soundcloud: „Wir finden, dass Paul Epworths Mix sehr soulful und erhebend ist, und wir hoffen, dass unser Publikum das auch so sieht. Nelson Mandelas Leben bedeutetet mir mehr, als ich euch jemals erzählen kann, ich bräuchte wohl hunderte Songs um das zu schaffen … aber dieser komplizierte, kleine Lovesong über Winnie und Südafrika ist eben der, der uns in den Schoß fiel“.

U2 schrieben das Stück auf die Bitte von Filmmogul Harvey Weinstein. „Das war das schnellste ‚Ja‘, das ich je bekommen habe“, so Weinstein über die Anfrage. „Die Band sah über den Sommer mehrere Fassungen und arbeitete sorgfältig daran, einen Song zu schreiben, der Nelson Mandela wahrhaft repräsentiert. Ich finde, dass sie einen brillanten Job darin gemacht haben, den Mann und Anführer zu ehren, den wir seit 20 Jahren gekannt haben“.

Das nächste U2-Album, der Nachfolger zu „No Line On The Horizon“ (2009), für den U2 ihr bewährtes Produzentengespann Daniel Lanois/Brian Eno/Steve Lillywhite gegen Danger Mouse tauschten, soll nächstes Jahr erscheinen.