Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Verluste in Millionenhöhe: Steht SoundCloud vor dem Aus?

Kommentieren
0
E-Mail

Verluste in Millionenhöhe: Steht SoundCloud vor dem Aus?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

SoundCloud, eine Online-Musik-Plattform mit Social-Media-Komponente, hat einem aktuellen Finzanzbericht zufolge im Jahr 2014 Verluste in Höhe von fast 40 Millionen US-Dollar gemacht. Und das, obwohl der Service knapp 200 Millionen User vermelden kann.

SoundCloud hat allerdings erhebliche Probleme damit, Profit aus den Nutzern zu schlagen. Die Einführung von Werbung und einem Abo-Modell konnte bisher keine Besserung bringen. Laut einem Bericht von Billboard liegen die durchschnittlichen Einnahmen pro User bei gerade einmal 11,2 US-Cent. Zum Vergleich: Bei Spotify und Pandora liegen diese Einnahmen bei 27 respektive 11 US-Dollar.

Investoren verzweifelt gesucht

Im vergangenen Jahr konnte SoundCloud Finanzierungsgelder in Höhe von 77 Millionen US-Dollarn sichern, für dieses Jahr werden weitere Investoren gesucht, um den Betrieb am Laufen zu halten. Erst kürzlich konnten Lizenzierungs-Deals mit Warner Music Group und Universal Music Group geschlossen werden, im Austausch für Aktien-Anteile. Der SoundCloud-Vorstand geht davon aus, noch genügend Ressourcen zu haben, um den Betrieb und somit auch das Unternehmen in vorhersehbarer Zukunft am Leben zu erhalten, allerdings gibt der Vorstand auch zu, dass es erhebliche Ungewissheiten bezüglich des Unternehmens gibt.

Sollte SoundCloud tatsächlich bankrott gehen, wäre es nach Grooveshark und Rdio bereits der dritte Musik-Service, der seinen Dienst einstellen muss.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben