Video: Brit Awards 2014: Ellie Goulding singt „I Need Your Love/Burn“

Arctic Monkeys und One Direction sind die diesjährigen großen Gewinner der BRIT Awards 2014 in London. Beide Bands erhielten je zwei Auszeichnungen. One Direction für „Best Video“ und „Global Success“, Arctic Monkeys für „Best British Group“ und „Album Of The Year“ mit „AM“.

David Bowie sorgte für den surrealen Moment bei den Awards – obwohl er gar nicht selbst erschien. Er gewann den Preis als als „Bester männlicher Künstler“, sein erster seit 18 Jahren. In Empfang genommen wurde die Auszeichnung jedoch von Kate Moss, gekleidet in einer Art Ziggy-Stardust-Kostüm. Sie las ein Statement Bowies vor: „Kate is from Venus and I from Mars“, und fügte noch einen Kommentar zum Referendum zur Unabhängigkeit Schottlands vor: „Schottland, bleib bei uns.“

Neben Lorde, Disclosure, Bruno Mars, Pharrell Williams und Nile Rodgers sowie Beyoncé performte auch Ellie Goulding. Sehen Sie das Video ihres Auftritts hier:


7 herausragende Musik-Dokumentationen, die Netflix zu bieten hat

Hired Gun https://www.youtube.com/watch?v=gfYbLXCHjBM Sie sind erstklassige Musiker, von denen viele bekannte Riffs und Soli stammen, aber die wenigsten würden sie auch auf der Straße erkennen: Die Musiker im Hintergrund, sogenannte „Hired Guns“, sind Profis, die sich der Musik verschrieben haben. Die gleichnamige Doku erlaubt einen tieferen Einblick ins Musikbusiness, indem die Geschichten einiger Branchengrößen erzählt werden – unter anderem waren die bereits für Alice Cooper, Bon Jovi, Metallica, Billy Joel und Kiss tätig. Für Fans von: „The Wrecking Crew“ This Is It https://www.youtube.com/watch?v=zUniG6F_RzY Auch wenn sich dieser Film auf den Performer Michael Jackson und die Proben zu seiner nie statt gefundenen letzten…
Weiterlesen
Zur Startseite