Freiwillige Filmkontrolle


Video: Lady Gagas spektakulärer Super-Bowl-Auftritt 2017 in voller Länge


von

Beim diesjährigen Super Bowl (5. Februar 2017) lieferte Lady Gaga ein spektakuläres Hit-Medley ab: „Poker Face,“ „Born This Way,“ „Telephone,“ „Just Dance,“ „Million Reasons“ und „Bad Romance“ warne im Programm, dazu wurde sie unterstützt von einer Tanztruppe und einem ganzen Himmel voller Drohnen.

Das Intro zur Performance wurde von Tony Bennett eingesprochen, der mit der Sängerin auf der gemeinsamen Platte „Cheek To Cheek“ (2014) zusammengearbeitet hatte. Gaga selbst sprach ein „God bless America“ vor ihrer Show.

Lady Gagas Super-Bowl-Auftritt

Lady Gaga wechselte von Mikrofon zu Piano zu Keytar innerhalb weniger Minuten. Die Sängerin sprach sich während ihrer Darbietung nicht gegen Donald Trump aus – viele Zuschauer hofften, sie würde ihn kritisieren. Vor der Show sagte sie jedoch, dass ihre Forderung nach „Anerkennung der Gleichheit aller Menschen“ bestehen bleibe und die „Seele des Landes sich durch Liebe und Leidenschaft und Liebenswürdigkeit“ auszeichne.

Video:

Direkt an den Anschluss ihres Kurz-Gigs hat Lady Gaga auch bekannt gegeben, dass sie mit ihrem neuen Album „Joanne“ auf Tournee gehen werde. Auch in Deutschland tritt sie 2017 auf.

JOANNE WORLD TOUR 2017

So.     24.09.2017   Zürich          Hallenstadion
Fr.       29.09.2017   Hamburg      Barclaycard Arena
Do.      26.10.2017   Berlin           Mercedes-Benz Arena
Sa.      28.10.2017   Köln             LANXESS arena

TIMOTHY A. CLARY AFP/Getty Images

Tony Bennett kämpft mit Alzheimer und der Corona-Isolation

Tony Bennetts Familie wandte sich an die Öffentlichkeit, um über den gesundheitlichen Zustand des legendären Jazz-Sängers und Entertainers zu berichten. Demnach wurde der 94-Jährige 2016 erstmals mit Alzheimer diagnostiziert. Seither sei die Krankheit jedoch um einiges fortgeschritten und auch das Ausbleiben von Auftritten hat negative Auswirkungen auf sein Gedächtnis. Bennett fühlt sich körperlich noch top-fit In einem Interview mit „AARP“ erzählte Bennetts Frau, Susan, dass der Sänger zwar immer noch Familienmitglieder erkenne, sich aber oft unsicher sei, wo er sich befindet und was um ihn herum passiert. Susan zufolge begreife er die Krankheit nicht vollständig: „Er fragt mich: 'Was ist…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €