Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Video: Pharrell, Lorde, Elton John, Brian May u.v.a. covern ‘God Only Knows’ von den Beach Boys

Kommentieren
0
E-Mail

Video: Pharrell, Lorde, Elton John, Brian May u.v.a. covern ‘God Only Knows’ von den Beach Boys

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Um das neue Format “BBC Music” zu promoten, gelang der British Broadcasting Corporation ein großer Coup. Für einen TV-Spot mit dem Beach-Boys-Song “God Only Knows” konnten sie Künstler wie Brian May, One Direction, Pharrell, Chris Martin und den Autor des Stücks selbst, Brian Wilson, vor die Kamera holen.

27 Musiker spielten das Stück zusammen mit dem 80köpfigen BBC-Orchester neu ein. Die Medienanstalt taufte das Ensemble passenderweise “The Impossible Orchestra”. Mit dabei sind: Der 16-jährige Pianist Martin James Bartlett, Pharrell Williams, Emeli Sandé, Elton John, Lorde, Coldplay-Sänger Chris Martin, Brian Wilson, Florence Welch von Florence + the Machine, Kylie Minouge, Stevie Wonder, Eliza Carthy, die schottische Violinspielerin Nicola Benedetti, Jools Holland, Queen-Gitarrist Brian May, Jake Bugg, Katie Derham, Moderatorin Lauren Laverne, Chorleiter Gareth Malone, die klassische Trompeterin Alison Balsom, Boyband One Direction, DJ Zane Lowe, Jaz Dhami, Paloma Faith, Chrissie Hynde von den Pretenders, Jamie Cullum, Baaba Maal, Sopranistin Danielle de Niese, Dave Grohl und Sam Smith.

Nochmal:

Mit dabei sind: Der 16-jährige Pianist Martin James Bartlett, Pharrell Williams, Emeli Sandé, Elton John, Lorde, Coldplay-Sänger Chris Martin, Brian Wilson, Florence Welch von Florence + the Machine, Kylie Minouge, Stevie Wonder, Eliza Carthy, die schottische Violinspielerin Nicola Benedetti, Jools Holland, Queen-Gitarrist Brian May, Jake Bugg, Katie Derham, Moderatorin Lauren Laverne, Chorleiter Gareth Malone, die klassische Trompeterin Alison Balsom, Boyband One Direction, DJ Zane Lowe, Jaz Dhami, Paloma Faith, Chrissie Hynde von den Pretenders, Jamie Cullum, Baaba Maal, Sopranistin Danielle de Niese, Dave Grohl und Sam Smith.

Vorbild war dabei das 1997 ebenfalls von der BBC initiierte “Perfect Day”-Cover mit Größen wie u.a. Suzanne Vega, Bono, Emmylou Harris, Tammy Wynette, Evan Dando und Tom Jones. Das Lou-Reed-Cover wurde als Benefiz-Single für “Children in Need” veröffentlicht und schaffte es in England an die Spitze der Charts.

Auch “God Only Knows” geht diesen weg. Erlöse aus Streaming, Download und physischem Verkauf gehen abermals an Children in Need.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben