ROLLING STONE im Januar – Titelthema: Adele + großer Jahresrückblick 2021


von

Die Inhalte der Januar-Ausgabe

Adele

Wie die größte Sängerin unserer Zeit über ihre Scheidung auf eine Reise zu sich selbst aufbrach – und ein besonderes Album schuf. Ein Treffen in Los Angeles

Von Britanny Spanos

Der große Jahresrückblick

Frohes neues Jahr! 2021 hatte neben der alten Pandemie auch viel Neues zu bieten: neue Stars, neue Entwicklungen, eine neue Regierung – und eine neue Form der Nostalgie

Von Jens Balzer, Maik Brüggemeyer, Julia Friese, Birgit Fuß, Max Gösche, Tobi Müller, Robert Rotifer, Peter Unfried, Sebastian Zabel und Jenni Zylka

Die 50 besten Alben des Jahres

Von den Kritiker*innen des ROL-LING STONE gewählt: Die 50 Platten des Jahres. PLUS: Die Charts der Leser*innen und unsere persönlichen Bestenlisten 2021

Musikerin trifft Musiker

Für die ROLLING-STONE-Reihe haben sich auch in diesem Jahr wieder Künstler*innen unterschiedlicher Genres und Generationen zum Gespräch getroffen

Lorde & David Byrne

Über den ewigen Kampf mit dem Lampenfieber, die Geheimnisse des Songschreibens und wie man eine Grapefruit richtig isst

Von Simon Vozick-Levinson

Madonna & Maluma

Über Kunst, Kontrolle und die Sehnsucht nach der Bühne

Von Julyssa Lopez

Bill Callahan & Will Oldham

Über Weggefährten und Vorbilder, Lou Reed, Erbrechen – und ihr gemeinsames Album

Von Maik Brüggemeyer

The Mix

Lady Wray

Als Teenager produzierte Nicole Wray ihre Songs mit Missy Elliott. Nach einer Totalpleite präsentiert sie sich heute als großartige Soul-Sängerin alter Schule

Von Jörn Schlüter

Makaya McCraven

Drummer, Bandleader und Remix-Spezialist Makaya McCraven baut mit modernen Mitteln Jazz-Geschichte nach – und beamt die Energie von einst in die Gegenwart

Von Markus Schneider

Q&A: Kiefer Sutherland

Der „24“-Star über sein neues Album, eine Session mit Ron Sexsmith und seine Rolle als Präsident Roosevelt

Von Frank Thießies

Grace Cummings

Die australische Schauspielerin Grace Cummings zeichnet in flehentlichen Folksongs dramatische Menschenbilder

Von Lilly Wolter

HISTORY: Al Green

Vor 50 Jahren erschien das Meisterwerk „Let’s Stay Together“ mit dem gleichnamigen Nummer-eins-Hit

Von Max Gösche

Miles Kane

Der Styler reflektiert über das Älterwerden, doch sein am Britpop geschulter Northern Soul hat eine sehr juvenile Energie

Von Jörn Schlüter

PLUS

Scruffpuppie, Andreas Gursky und einiges mehr

Reviews

MUSIK

Neues von Elvis Costello & The Imposters und 71 weitere Rezensionen

RS-GUIDE: George Michael

Sassan Niasseri über das Werk des großen Popstars

FILM, SERIEN & LITERATUR

„Licorice Pizza“ und 18 weitere Rezensionen

Playlist: Rare Trax im Januar (Best of 2021)

St. Vincent „… At The Holiday Party“

Mit „Daddy’s Home“ legte St. Vincent ihr bislang lässigstes Album vor. Eines der schönsten Lieder darauf ist dieses zwischen Folk, Gospel und Soul changierende

Villagers „The First Day“

Ungewöhnlich euphorische Töne kamen in diesem Jahr vom irischen Songschreiber Conor O’Brien und seinen Villagers. „The First Day“ ist der Neuanfang, den wir alle bitter nötig haben.

Cassandra Jenkins „Michelangelo“

Mit den sich sanft zwischen Folk-Rock und Ambient-Pop wiegenden Stücken ihres zweiten Albums ist der US-Amerikanerin ein kleines Meisterwerk gelungen, das große Hoffnungen weckt.

Flowerpornoes „Mein Vater war ein Tänzer“

Ein Highlight von „Morgenstimmung“, der lang ersehnten Rückkehr von Tom Liwas famoser Band, geboren aus dem Geist der alternativen Rockmusik der 80er- und 90er-Jahre.

Matthew E. White „Electric“

Sechs Jahre nach seinem zweiten Album verblüffte der Sänger, Produzent und Songschreiber aus Virginia mit seinem stilistisch bislang vielschichtigsten Werk. „Electric“ ist mitreißender Funk-Rock.

Hiatus Kaiyote „Red Room“

Auf dem fantastischen „Mood Valiant“ findet das australische Quartett seinen eigenen modernen Stil zwischen Soul, Jazz und Funk. „Red Room“ klingt, als hätte sich Erykah Badu einen Song von Prince einverleibt.

Little Simz feat. Cleo Sol „Woman“

Schöner als die britisch-nigerianische Musikerin hat in diesem Jahr niemand HipHop, Afrobeat, Jazz und Soul vermischt. Cleo Sol veröffentlichte 2021 ebenfalls ein grandioses Album.