Video-Premiere: Anna von Hausswolff spielt „Mountains Crave“



Will man die Musik von Anna von Hausswolff verstehen, lohnt der Blick auf das Cover ihres Albums „Ceremony“. Das düstere Foto zeigt drei leicht verbeulte Pfeifen einer Kirchenorgel – morbide und erhabene Orgel-Musik ist es also, die die kräftige Folk-Stimme der 25-jährigen Sängerin aus Göteborg untermalt.

Wie dieser Mix live klingt, konnte das deutschprachige Publikum schon im April erfahren. Fünf intime Club-Konzerte gab Anna von Hausswolff, allerdings mit Keyboard statt Kirchenorgel. Einen exklusiven Mitschnitt davon können Sie in unserer Videopremiere sehen:

Ein Feature mit der Künstlerin können Sie  in der Juni-Ausgabe des Rolling Stone lesen – ab 23. Mai am Kiosk.