Video

Sido verpatzte Song bei „Schlag den Raab“ – weil er angetrunken war

E-Mail
Video

Sido verpatzte Song bei „Schlag den Raab“ – weil er angetrunken war

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Samstag dem 12. September fand zum drittletzten Mal „Schlag den Raab“ statt, bevor Stefan Raab zum Ende des Jahres seine Sendeplätze im Fernsehprogramm freiwillig räumt. Bei der 53. Ausgabe der Spielshow traten Sido und Andreas Bourani auf, um ihren gemeinsamen Song „Astronaut“ zu rappen. Allerdings ging das ganz schön in die Hose.

Sido (mit bürgerlichem Namen Paul Hartmut Würdig) hatte Probleme damit, sich an den Text zu erinnern. Schaut man sich das Video der Aufzeichnung an, dann sieht man, dass der 34-Jährige wohl schon zu Beginn geahnt haben könnte, dass er den Auftritt verpatzen könnte. Jedenfalls versuchte er sofort, das Publikum zum Mitklatschen zu animieren – wahrscheinlich, um von seiner Textunsicherheit abzulenken.

War Sido etwa betrunken?

Vielleicht lag es aber auch daran, dass der Rapper nicht mehr ganz Herr seiner Sinne war. Auf Twitter gab es einige negative Kommentare zum Auftritt des Berliner Rappers, der sich daraufhin nach Ende der Sendung selbst meldete und erklärte, dass er einfach zu viel getrunken habe, weil er zu lange auf seinen Auftritt warten musste:

Sehen Sie hier den „Schlag den Raab“-Patzer von Sido:

E-Mail