Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Vin Diesel weint um Paul Walker – bei Vorstellung von “The Fast and the Furious 7”

Kommentieren
0
E-Mail

Vin Diesel weint um Paul Walker – bei Vorstellung von “The Fast and the Furious 7”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: 20. Kino-Highlights 2015

Vin Diesel stellte am 16.03.2015 den neuen Film “Fast and Furious 7” vor und zeigte sich ungewohnt emotional. Als er auf seinen Freund Paul Walker – der 2013 bei einem Autounfall in Santa Clarita ums Leben kam und nur noch zur Hälfte bei den Dreharbeiten mitwirken konnte – zu sprechen kam, kämpfte der Schauspieler mit den Tränen.

“Als die Tragödie passierte, verlor ich meinen besten Freund, meinen Bruder (…)” 

Stille. Nach ein paar Sekunden versucht das Publikum – das sich sichtlich gerührt von der ungehemmten Offenheit Diesels zeigte – ihn durch Applaus zu ermuntern, seine Ansprache fortzusetzen.

Vorher schon hatte der sichtlich um Fassung bemühte Amerikaner erklärt: “Der Film ist für mich eine Herzensangelegenheit und in gewisser Weise war es der härteste Dreh, den ich jemals hatte. Die Beziehungen in diesem Werk sind einfach sehr real.”

Die “The Fast and The Furious-Reihe” existiert seit 2001 und zählt zu den erfolgreichsten der letzten Jahre. Paul Walker war ab dem zweiten Film Teil des Ensembles. Er starb am 30. November 2013. Er wurde nur 40 Jahre alt.

Das emotionale Video der Rede in Los Angeles im Rahmen der “Furious 7-Premiere” kann man sich hier ansehen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel