Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Von der Psychiatrie ins Aufnahmestudio: Scott Stapp sammelt Geld für Solo-Album sowie eine Novelle

Kommentieren
0
E-Mail

Von der Psychiatrie ins Aufnahmestudio: Scott Stapp sammelt Geld für Solo-Album sowie eine Novelle

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Anstatt neuen Drogen-Gerüchten Vorschub zu leisten, will Scott Stapp wieder Boden unter den Füßen gewinnen – und startete nun eine Kampagne, um sein neues Album und ein Buch zu finanzieren. 480.000 Dollar sind für das künstlerische Großprojekt nötig.

Läuft alles nach Plan, finden die Studioaufnahmen im altbekannten Kreis mit Produzent Howard Bensen und Techniker Chris Lord-Alge statt. Mit seiner Idee für eine Novelle betritt der Creed-Sänger Neuland.

Zuletzt machte Stapp mit kruden Videoposts auf sich aufmerksam, in denen er behauptete einstige Partner hätten ihn bestohlen und sein Bankkonto sei eingefroren. Zusätzlich reichte seine zukünftige Ex-Frau, Jaclyn, eine Petition ein, die ihn zu einem sechzigtätigen psychiatrischen Aufenthalt verpflichtet. Laut Jaclyn konsumiere der Musiker Amphetamine, Crystal Meth und Steroide, ohne professionelle Hilfe bestünde die Gefahr einer Überdosis.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben