Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Wegbeten“: Schauspieler Val Kilmer verweigert Krebs-Therapie


von

Fans und Angehörige des Schauspielers Val Kilmer („Top Gun“, „Batman Forever“) sind zurecht besorgt. Nachdem Kilmer in den vergangenen Monaten beunruhigende Symptome zeigte, wie Mundbluten, geschwollener Hals, Sprechprobleme, soll die Diagnose Rachenkrebs lauten. Er selbst bestreitet jedoch, dass er einen Tumor hat. Kaschiert die optischen Auffälligkeiten mit einem Schal, spielt die Anzeichen herunter. Eine Krebs-Therapie kommt für Kilmer nicht in Frage.

Zwar teilte er seinen Fans auf seinem Facebook-Profil mit, dass er ins Krankenhaus eingeliefert wurde, beteuert aber in gleichem Atemzug, dass er keinen Tumor hätte und demnach auch nicht operiert werden müsse.

Kilmer ist fanatischer Anhänger der „Christlichen Wissenschaft“, welche nicht der Medizin Glauben schenkt, sondern Gott. Demnach setzt der 55-Jährige in dieser ernsten Angelegenheit auf Glaube und Gebet.

Laut TMZ, die angeblich im Kontakt zu den Familienangehörigen des Hollywood-Schauspielers stehen, soll Kilmer schon im vergangenen Sommer von dem Tumor erfahren haben, ignoriert ihn jedoch konsequent seitdem.

Familienmitglieder sagten gegenüber TMZ, Kilmer habe nicht zugegeben, dass er Schmerzen hat. Denn damit hätte er sich eingestanden, dass die Gebete nicht halfen.

Doch als er am Montag vergangener Woche aus dem Mund blutete, habe er keine andere Möglichkeit gehabt, als sich in ärztliche Obhut zu begeben.


BJ Thomas („Raindrops Keep Fallin' On My Head“) mit 78 Jahren an Lungenkrebs gestorben

Billy Joe „B. J.“ Thomas ist tot. Bekannt wurde er durch Hits wie „Raindrops Keep Fallin' On My Head“ und „Hooked on a Feeling“, damit feierte er Erfolge in den Pop-, Country- und Gospelcharts. Thomas, der noch im März bekannt gab, dass er an Lungenkrebs erkrankt war, starb am 29. Mai in seinem Haus in Texas, so ein Pressesprecher. Er wurde 78 Jahre alt. BJ Thomas: Country- und Gospel-Star Billy Joe Thomas stammte aus Oklahoma und wuchs in Houston auf. 1966 gelang ihm der Durchbruch mit einer gospelartigen Coverversion von Hank Williams' „I'm So Lonesome I Could Cry“. Später verkaufte…
Weiterlesen
Zur Startseite