Willanders Album der Woche: „Mother Town Hall“ von Bill Pritchard

1987 veröffentlichte Bill Pritchard sein erstes Album, und immer wieder machte sich der britische Komponist danach über viele Jahre rar.

ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander freut sich über die neuen Popsongs mit französischem Einschlag, die Pritchard in „Mother Town Hall“ präsentiert:


The 27 Club: Von Robert Johnson zu Amy Winehouse

Schon Arne Willander wies in seinem Nachruf auf Amy Winehouse darauf hin: "Sie starb nun mit 27 Jahren, der magischen schwarzen Zahl der Popmusik: Hendrix, Joplin, Morrison und Cobain wurden ebenso alt." Wenig später oder früher sprangen auch die übrigen Medien von seriös bis Gossenblatt an, den ominösen "27 Club" zu thematisieren. Aber wir dürfen uns da nicht beschweren: Schon unsere Gastautorin Alexa Hennig von Lange erinnerte in ihrem sehr persönlichen Beitrag zu Jim Morrisons Todestag "Jim und ich" an den "Klub 27", wie er im Deutschen genannt wird. Es bleibt die Frage, ob man um diese Zahl wirklich einen…
Weiterlesen
Zur Startseite