Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Willanders Wochentipps: Verletztliche Stimmen, der absolute Gipfel – und Pappschatullen

Tolle Alben – aber lieblos verpackt.
Eine fragile Stimme, die nicht recht mit Computer-Installationen harmonieren will.
Und Material, das für Fans der absolute Gipfel sein dürfte.

ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander bespricht in seinen „Wochentipps“ folgende Alben:

Malia – Convergence
Pet Shop Boys – Electric
ZZ Top – The Complete Studio Albums – 1970–1990

Anzeige

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Neuer Podcast des ROLLING STONE: Freiwillige Filmkontrolle – „Once Upon A Time In Hollywood“ und „Apocalypse Now“ in der Kritik

Tarantino widmet sich in seinem neuen Werk „Once upon a Time in … Hollywood“ dem Jahr 1969, kontrastiert den Untergang der Goldenen Ära der Traumfabrik mit den Morden der Manson Family. Auf Blu-ray erscheint außerdem der Vietnam-Film-Klassiker „Apocalypse Now“ von Francis Ford Coppola. Ist der „Final Cut“ der definitive – und was zeichnet ihn 40 Jahre später aus? Freiwillige Filmkontrolle – Folge eins: Zum Auftakt des neuen Podcast von ROLLING STONE besprechen die Redakteure Sassan Niasseri und Arne Willander beide Werke. Warum ist die Figur der Sharon Tate so schwach – und die des Marlon Brando aus den Fugen geraten? Warum…
Weiterlesen
Zur Startseite