Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Yoko Ono: “Ich hatte wirklich nichts mit dem Split der Beatles zu tun!”

Kommentieren
0
E-Mail

Yoko Ono: “Ich hatte wirklich nichts mit dem Split der Beatles zu tun!”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Yoko Ono hat wieder einmal klargestellt, dass sie nicht für die Trennung der Beatles zur Rechenschaft gezogen werden könnte. Für “Us Weekly” beantwortete die 83-Jährige, die unlängst ihr Album “Yes, I’m a Witch Too” veröffentlichte, den Fragebogen  “25 Things You Didn’t Know About Me”.

Bei Frage 24 kommt’s dicke, und sie findet klare Worte:

I had nothing to do with breaking up the Beatles. And I think Paul [McCartney] is a pretty cool dude.

Wer wissen will, wie das Ehepaar Oko-Lennon sich ernährte, kommt in dem Fragenkatalog auch auf seine Kosten:

John and I wasted 15 years eating macrobiotic and drinking soy milk, when all I wanted was a little half-and-half.

Von der Trennung der Beatles 1970 bis heute wird immer wieder die Frage aufgeworfen, ob Yoko Ono das Ende der Fab Four vorangetrieben haben könnte – sie und ihr Gatte John Lennon bildeten eine unzertrennliche Einheit, unter der vor allem Paul McCartney gelitten haben soll.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben