Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen
TV-Fußnoten

Zehn Songs, die jede Fernsehserie noch besser machen

Kommentieren
0
E-Mail
TV-Fußnoten

Zehn Songs, die jede Fernsehserie noch besser machen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

“Mach einfach die Ohren zu!” Das ist der entscheidende Tipp, mit dem der elfjährige Marcus in der Comedy-Serie “About A Boy” einen Horrorfilm-Abend mit seinen viel cooleren Freunden überlebt. Ohne die dräuende Musik im Hintergrund ist jede Grausamkeit nur noch halb so grausam, jede Kamerafahrt durch einen gespenstisch leeren Korridor nur noch halb so gespenstisch. Und jede Szene wird noch dramatischer, wenn zum Kuss, zum Streit oder zum Showdown vor Gericht der richtige Song läuft. Manchmal erinnert einen die Lieblingsserie auch wieder an ein fast vergessenes Lied oder lässt einen neue Bands entdecken. Diese zehn Lieder aus Fernsehserien sind auch ohne Damian Lewis oder Julianna Margulies äußerst hörenswert:

1. Jason Isbell: “Cover Me Up” (aus “Billions”, Sky)

2. Houndmouth: “Sedona” (aus “Grey’s Anatomy”, ProSieben)

3. Warren Zevon: “Don’t Let Us Get Sick” (aus “The Good Wife”, Fox)

4. Oh Wonder: “All We Do” (aus “Elementary”, Sat.1)

5. Pixies: “Debaser” (aus “Billions”, Sky)

6. Chumbawamba: “Tubthumping” (aus “Billions”, Sky)

7. Sleeping At Last: “Chasing Cars” (aus “Grey’s Anatomy”, ProSieben)

8. Lauren O’Connell: “I Think It’s Going To Rain Today” (aus “The Good Wife”, Fox)

9. Alabama Shakes: “Sound And Color” (aus “Elementary”, Sat.1)

10. David Gray: “Gulls” (aus “Grey’s Anatomy”, ProSieben)

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben