Features

TV Noir: William Fitzsimmons, Max Prosa und die Donots

Hier die wöchentliche Dosis TV Noir, wieder mit den Kollegen Fitzsimmons und Prosa und dem Auftritt der Donots mit dem Song "Let it Go". Ausgewählt und kommentiert wurden die Clips, wie immer, von den Machern selbst.
Foto:
TV Noir
TV Noir mit William Fitzsimmons und Max Prosa

TV Noir ist eine Singer-Songwriter Show, die einmal im Monat in Berlin im Heimathafen Neukölln vor einem Livepublikum aufgezeichnet wird. Der Ablauf ist dabei immer ähnlich, aber nie gleich: zwei Künstler – Solisten oder ausgewählte "Sprecher" einer Band – nehmen links und rechts von Erfinder und Moderator Tex auf der Bühne Platz. Auf einer kleinen Sitzlandschaft mit gemütlichem Sofa, Stehlampe, Tisch. Nebenan stehen Barhocker, ein Mikrofon, Instrumente bereit und warten auf ihren Einsatz. Unplugged. Kreischende Gitarren und wummernde Bässe sind hier Fehlanzeige, Ohrenstöpsel benötigen selbst die Zartbesaiteten nicht. Das Publikum belohnt es mit andächtigem Zuhören, wie man es sonst sehr selten erlebt. Das Ergebnis kann man dann bestaunen unter: tvnoir.de oder facebook.com/tvnoir. In der Flimmerkiste: jeden 2. und 3. Freitag im Monat 23.00 Uhr auf ZDFkultur.


SCHUND UND BÜHNE 'mit William Fitzsimmons und Max Prosa'

Schon klar, Musiker sind keine Schauspieler und Amerikaner tun sich hart mit German. But: Was uns nicht kaputt macht, macht uns noch härter und so interpretierten William Fitzsimmons und Max Prosa die tragisch romantische Geschichte des Holzfällers Horst und der schönen Fee Gelantine.

DONOTS 'Let It Go'

Die Donots lassen es los und nicht mal funky gestimmte Mandolinen können ihnen einen Strich durch die Rechnung ziehen. Jungs, we love you all und immer mehr!



A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld