02. Februar 1979

Rewind Today 1979: Sid Vicious stirbt an einer Überdosis

Sid Vicious, Bassist der Sex Pistols, stirbt in New York an einer Überdosis Heroin.

Sid Vicious, Bassist der Sex Pistols, wollte feiern. Der Antrag auf Kaution wurde vom New Yorker Gericht genehmigt – Vicious war zuvor vorgeworfen worden für den Tod seiner Freundin Nancy Spungen verantwortlich zu sein. Jetzt befand er sich wieder auf freiem Fuß, er und seine Freunde wollten bei ihm Zuhause darauf anstoßen.

Zu dieser Zeit probierte Sid Vicious eine Entgiftung mit Methadon. Beim gemeinsamen Abendessen war es angeblich seine Mutter, die sich Heroin bringen ließ. Sid Vicious nahm eine Überdosis. Am nächsten Morgen wurde er tot im Bett neben seiner Freundin Michele Robinson gefunden.

Sein letzter, schon vor seiner Überdosis schriftlich fest gehaltener Wunsch soll gewesen sein, neben der getöteten Nancy Spungen im selben Grab beerdigt zu werden. Da sie jüdischen Glaubens war, er nicht, blieb ihm diese Bitte aus religiösen Gründen verwehrt.



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



Rewind Today 1995: Manics-Gitarrist Richey Edwards verschwindet spurlos

Richey Edwards, Gitarrist der Manic Street Preachers, verschwindet spurlos. Seine Angehörigen erklären ihn 13 Jahre später für mutmaßlich tot.

Tags: James / Manic Street Preachers / Rewind Today / Richey Edwards

Rewind Today: Die Beatles geben ihr letztes Konzert

"Wir spielten buchstäblich das Nichts an. Vor uns war nur der Himmel. Es war schön". Auf dem Dach des Apple-Gebäudes traten die Beatles ein letztes Mal live auf.

Tags: Beatles / Dachkonzert / Rewind Today

Rewind Today: Kiss treten erstmals live auf

Unter dem Namen Kiss geben Gene Simmons, Paul Stanley, Ace Frehley und Peter Criss ihr Live-Debüt im Popcorn Club in New York. Für unsere Ausgabe 10/2012 traf Birgit Fuß Gene Simmons zum Gespräch.

Tags: Gene Simmons / Kiss / Paul Stanley / Rewind Today

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld