Meldungen

Marilyn Manson über den Auftritt beim "Echo" mit Rammstein

Wir trafen am gestrigen Abend Marilyn Manson und sprachen auch über seinen gemeinsamen Auftritt mit Rammstein beim "Echo" und die Proben dazu. Manson: "Es klang so gut, ich hab kurz dran gedacht, meine Band zu feuern."
Foto:
Delaney Bishop / Universal
Marilyn Manson ist Fan von Rammstein, seit er in einem David Lynch Film Sex zu ihrer Musik hatte.

Es war dunkel in der Suite des Nobelhotels, in der Marilyn Manson am gestrigen Abend Audienz hielt. Und Audienz muss man es nennen, was der sogenannte "Schockrocker" da abhielt - Interviews im klassischen Sinne waren es nämlich eher nicht. Vielmehr erlebte man Manson, bürgerlich Brian Hugh Warner, in einem permanenten Rederausch, ausgelöst durch seine selbst verordnete Neuerfindung und das daraus resultierende Album "Born Villain", das am 27. April erscheinen wird. Langweilig wurde es dennoch nicht. Was zum einen daran lag, dass Marilyn Manson trotz des gedimmten Lichts, der dick aufgetragenen Schminke und der schwarzen Arbeitskleidung im Gespräch einnehmend, freundlich und - trotz hart im Wind hängender Fahne - sehr wachsam und intelligent wirkte. Zum anderen streiften diese Manson-Monologe von selbst viele Fragen, die man ihm stellen wollte, ohne dabei wie abgespult zu klingen.

Wir sprachen - bzw. Manson sprach in unserer Anwesenheit - natürlich auch über seinen heutigen Auftritt beim "Echo", wo er gemeinsam mit Rammstein "Beautiful People" auf die Bühne bringen wird. "Ihr erlebt mich hier als sehr glücklichen Menschen", so Manson. "Ich hatte heute Rehearsals mit Rammstein. Und ich bin Fan dieser Band. Ich hatte immerhin in einem David Lynch-Film pornografischen Sex zu der Musik von Rammstein. Und plötzlich stehe ich in Berlin - einer meiner Lieblingsstädte - mit ebendiesen Rammstein auf der Bühne. Und die spielen auch noch meinen Song!" Sein Fazit, allerdings mit einem Lachen serviert: "Es klang so gut, ich hab kurz dran gedacht, meine Band zu feuern."

Ob es das tatsächlich tut, wird man heute Abend sehen. Der "Echo" wird ab 20.15 Uhr auf ARD live übertragen.

Die von Manson angesprochene Szene in "Lost Highway" von David Lynch:

-

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



Rammstein und Marilyn Manson gemeinsam auf der "Echo"-Bühne

Bei der diesjährigen "Echo"-Verleihung am 22. März werden Rammstein und Marilyn Manson gemeinsam auf der Bühne stehen, um "The Beautiful People" live zu spielen.

Tags: Marilyn Manson / Rammstein / Till Lindemann / Echo / The Beautiful People

Rammstein: Greetings from L.A.

Hier gewähren wir Ihnen einen weiteren Einblick in "DAS ARCHIV - Rewind". Am Donnerstag haben Rammstein die Chance, u. a. einen "Echo" in der Kategorie "Erfolgreichster Nationaler Act im Ausland" zu gewinnen. Eine schöne Gelegenheit, diese Fotostory zur US-Tour aus der September-Augabe im Jahr 2001 aus dem Archiv zu holen.

Tags: Christoph Schneider / Das Archiv / Feeling B / Flake Lorenz / MADE IN GERMANY / Rammstein / Rewind / Richard Kruspe / Till Lindemann

Rammstein: Exklusives Interview mit Till Lindemann und Flake Lorenz

Lesen Sie hier nun das letzte Interview aus unserem großen Rammstein-Special. Till Lindemann und Flake Lorenz im Gespräch über Skandale, DDR-Nostalgie, Unterstellungen und die Gefahr von falschen Fans vereinnahmt zu werden.

Tags: Berlin / Christoph Schneider / Flake Lorenz / MADE IN GERMANY / Rammstein / Richard Kruspe / Till Lindemann

Rammstein: Exklusives Interview mit Richard Kruspe

Am vergangenen Freitag erschien die große Rammstein-Retrospektive "Made In Germany 1995-2011". Lesen Sie hier unser Interview mit Gitarrist Richard Kruspe, in dem er u. a. über falsche Ostalgie und das Konzept der Band als Zweckgemeinschaft spricht.

Tags: Christoph Schneider / Flake Lorenz / MADE IN GERMANY / Rammstein / Richard Kruspe / Till Lindemann

Rammsteinweihe. Ein Text von Peter Wawerzinek

Peter Wawerzinek erhielt 2010 den Bachmann-Preis. In diesem Text begeht der Schriftsteller an einem Dezembertag seine persönliche "Rammsteinweihe": "Keine Telefonate. Kein Campari. Kein Liebesgedicht. Nassrasur statt Trockenrasierer."

Tags: Bachmann Preis / Bachmann-Preis / Christoph Schneider / Flake Lorenz / MADE IN GERMANY / Peter Wawerzinek / Rabenliebe / Rammstein / Richard Kruspe / Till Lindemann

Rammstein: Exklusives Interview mit Christoph Schneider

Heute erscheint die große Rammstein-Retrospektive "Made In Germany 1995-2011". Lesen Sie hier unser exklusives Interview mit Drummer Christoph Schneider, in dem er u. a. über die Anfangsjahre der Band und die Angst vor neuen Produktionen spricht.

Tags: Rammstein / MADE IN GERMANY / Christoph Schneider / Till Lindemann / Flake Lorenz

Komponist Torsten Rasch über Rammstein: "Das ist Kunst."

Komponist Torsten Rasch - der für seine Rammstein-Interpretation "Mein Herz brennt" den Klassik-Echo bekommen hat - kritisiert die "teilweise fehlerhafte Rezeption von Rammstein" und stellt klar: "Das ist Kunst."

Tags: Rammstein / Torsten Rasch / Till Lindemann / Richard Kruspe / Flake Lorenz / Christoph Schneider / MADE IN GERMANY / Berlin

Rammstein live in Berlin: Mehr Mensch, weniger Maschine

Konzert-Review

Rainer Schmidt, Torsten Groß und Daniel Koch über die ersten Berliner Konzerte der Rammstein-Tour "Made In Germany".

Tags: Berlin / MADE IN GERMANY / O2 World / Rammstein

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld