Meldungen

So reagiert die Musikwelt auf den Wahlsieg von Barack Obama

Wir haben mal geschaut, wie sich die Popwelt zum Wahlsieg von Obama äußert. Hier eine Auswahl der Reaktionen in einer Galerie, die wir im Laufe des Tages mit aktuellen Statements ergänzen werden.

"Word to Big Bird!" - mit diesen Worten gratulierte Questlove von den Roots als einer der ersten Musiker dem frisch wiedergewählten Barack Obama. Wir haben uns mal umgeschaut, wie die ersten Reaktionen ausfielen und werden die Popwelt den ganzen Tag über weiter im Blick haben. Deshalb lohnt es sich, immer wieder mal in unsere Galerie zu schauen.



Barack Obama im Interview mit dem ROLLING STONE

Im Gespräch mit dem ROLLING STONE spricht Obama über seine Pläne für eine mögliche zweite Amtszeit – und die Taktik seines Kontrahenten, zunächst "die extremsten Positionen der Republikanischen Partei zu übernehmen", um nun im Endspurt die Nebelmaschine anzuwerfen und seine radikalen Positionen sorgsam zu verbrämen.

Tags: Barack Obama / Mitt Romney / US Wahlen

Natürlich Obama: Eine politische Positionierung

In unserem Heft gibt es jeden Monat die Kolumne "My Typewriter". In unserer aktuellen Ausgabe schreibt Pat Blashill darin über den Präsidentschaftswahlkampf zwischen Barack Obama und Mitt Romney. Für Blashill gibt es nur eine Konsequenz: "Natürlich Obama". Amerikaner wählen Romney nämlich aus dem selben Grund "aus dem sie Jay-Z-CDs kaufen."

Tags: Barack Obama / Mitt Romney / Pat Bashill / Pat Blashill / US-Präsidentschaftswahl 2012

Bob Dylan über Obama: "Er liebt Musik. Er ist sympathisch. Er ist gut gekleidet."

Bob Dylan sprach in dem Interview mit Mikal Gilmore, das dieser für den amerikanischen Rolling Stone führte, auch über Barack Obama. Allerdings eher widerwillig. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Gespräch, übersetzt von Bernd Gockel.

Tags: Bob Dylan / Dylan / Obama / Tempest

Was läuft eigentlich auf dem iPod von Barack Obama?

In einem Radiointerview verriet Barack Obama, mit welchen Künstlern sein iPod bestück ist. Bruce Springsteen wurde seltsamerweise nicht erwähnt, dafür Künstler wie Dylan, The Fugees, John Coltrane und Gil-Scott Heron.

Tags: Barack Obama / Obama / Jay-Z / Fugees / Bob Dylan / Gil Scott-Heron

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld