Meldungen

Black Sabbath in alter Besetzung – mit neuem Album

Geezer Butler, Toni Iommi und Ozzy Osbourne veröffentlichen im Sommer 2013 das neue Album "13".

35 Jahre nach "Never say die" erscheint im Sommer 2013 das erste Album von Black Sabbath in der klassischen Besetzung um Toni Iommi, dem Patentinhaber unzähliger Standard-Riffs, und dem Prinz der (geistigen) Finsternis himself, Ozzy Osbourne. Einzig Schlagzeuger Bill Ward wird ersetzt durch Brad Wilk von Rage against The Machine. "13" soll das von Rick Rubin produzierte Album heißen, möglicherweise benannt nach dem Erscheinungsjahr oder aber nach der Anzahl der bisher von Black Sabbath eingeheimsten Grammy-Awards.

Um die Einzigartigkeit der Stunde zu umreissen, und auch, um die tiefe Ergebenheit der Fangemeinschaft nachvollziehen zu können findet sich bei Wikipedia ein ausführliches Balkendiagramm der Sabbath’schen Mitgliederwechsel seit Bandgründung.



A A A
Kommentare (1)
Black Sabbath würdigen

Wenn man genau liest kliengt diese Artikel irgendwie respektlos gegenüber Black Sabbath.
Schließlich reden wir hier über einer der einflussrechsten Bands im Rock und Heavy Bereich.
Ich denke man sollte das auch entsprechend anerkennen auch wenn man die Band oder die Musik nicht mag.
Vieleicht ist dem Schreiber dieser Artikel und das Thema aufgedrängt worden aber eine Sympathie für die Band schein er nicht zu haben. Schade das man das rausliest.

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld