Alben

Aerosmith 3 Stars
Music From Another Dimension

VÖ: 02. November 2012 - Sony

Aerosmith - Foto: Sony Aerosmith - "Music From Another Dimension" Bei Aerosmith ist in den vergangenen Jahren zu viel geschehen, als dass man alles nach­erzählen könnte. Unfälle, Krankenhaus, öffentliche Streitereien, Musik für Videospiele, "American Idol", das Ende der Band, doch nicht das Ende der Band – Aerosmith sagen, nach all dem könne nur noch der Tod ein neues Album verhindern. Glücklicherweise sind noch alle am Leben.

"Music From Another Dimension" ist zu einem guten Teil die angekündigte Rückkehr zu den Ursprüngen. Jedenfalls kläffen einige dieser Lieder wie räudige Köter – die Band spielte live im Studio und entfaltet so den sumpfigen, ungehobelten Sound, der ihre klassischen Alben auszeichnet. Neben dreckigem R&B ("Oh Yeah"), typischen Joe-Perry-Stakkato-Licks ("LUV XXX", "Out Go The Lights") und einem tollen Uptempo ("Street Jesus") gibt es freilich auch das Hit-Songwriting zu hören, das seit den Neunzigern hier zum Standard gehört. Diane Warren steuert das schöne "We All Fall Down" bei, Tyler singt mit Carrie Underwood die Country-Rock-Ballade "Can’t Stop Loving You", und "What Could Have Been Love" verlängert die Linie von Singles wie "Amazing" und "I Don’t Want To Miss A Thing". Trademark-Song ist hier "Legendary Child", bei dem man von "Sweet Emotion" bis "Walk This Way" alles hören kann, was Aerosmith ausmacht. ()



A A A
Jetzt Juke testen!
Kommentare (1)
Tja

Back to the roots oder doch nix Neues? Ich für meinen Teil bin noch unentschieden. Auf dem MP3-Player in der Straßenbahn macht die Scheibe sich gut - allemal besser als sich das Gequatsche der Mitfahrer anzuhören.

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld