„300“, „Persepolis“ und „Ghost World“: Die 20 besten Comics der vergangenen 20 Jahre


Kein Kunstmedium hat in den letzten Jahrzehnten einem solchen Bedeutungszuwachs erzielt wie der Comic. Noch in den 70er-Jahren als Schund verpönt, konnte auch mittels der (nicht immer sinnvollen) Kategorisierung längerer Bildergeschichten als „Graphic Novel“ ein völlig neues Publikum erreicht werden.

„Peanuts“-Strips erscheinen nun in aufwendigen Werkausgaben, Micky-Maus-Hefte werden vor allem von Erwachsenen gelesen und graphische Romane wie „Fun Home“ von Alison Bechdel schaffen es inzwischen sogar auf Spitzenplätze in den Bestenlisten der Literaturkritiker.

Entdecken Sie mit ROLLING STONE die 20 besten Comics der vergangenen 20 Jahre


Xavier Naidoo im „Musikexpress“: „Ich bin Rassist, aber …“

ROLLING-STONE-Fundstück 20. November 2015 Populistische Auftritte bei Montagsdemos sowie der Glaube, dass Deutschland noch immer ein "besetztes Land" sei: Xavier Naidoo, einer der erfolgreichsten deutschen Sänger, redete sich mit seinen Aussagen längst um Kopf und Kragen. Hinweise auf die Gesinnung des Schmusesängers gibt es schon länger. In einem Musikexpress-Interview von 1999 gab er zu Protokoll: „Ich bin ein Rassist, aber ohne Ansehen der Hautfarbe. Ich bin nicht mehr Rassist als jeder Japaner auch“. Was er mit diesen kruden Sätzen gemeint hat, erklärt er nicht. Gleichzeitig bringt Naidoo ins Spiel, wie wichtig ihm Gott und seine Heimatstadt Mannheim sind. Auszüge: Naidoo:…
Weiterlesen
Zur Startseite