50 Jahre nach dem Auftritt beim Newport Folk Festival: E-Gitarre von Bob Dylan kehrt zurück

E-Mail

50 Jahre nach dem Auftritt beim Newport Folk Festival: E-Gitarre von Bob Dylan kehrt zurück

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nicht nur ein unangekündigter Auftritt von My Morning Jacket überraschte die Besucher des diesjährigen Newport Folk Festivals (24. – 26. Juli): Exakt 50 Jahre ist es her, dass Bob Dylan auf der Bühne erstmals eine elektrische Gitarre benutzte und dafür viel Kritik einstecken musste – aus diesem Anlass brachte man Dylans 1964er Sunburst Fender Stratocaster bei dem Festival in Rhode Island vorbei.

NEW YORK, NY - NOVEMBER 25:  The Fender Stratocaster electric guitar played by musician Bob Dylan on July 25, 1965 at Newport Folk Festival, better known as "the night Dyan went electric" is seen at an auction preview at Christie's on November 25, 2013 in New York City. The guitar is estimated at $300,000 to $500,000.  (Photo by Andrew Burton/Getty Images)

„Dylans Gitarre ist zu Hause“, so der Festival-Organisator Jay Sweet gegenüber der Presse. Das Instrument war 2013 für 965.000 US-Dollar versteigert worden. Besitzer Jim Irsay verlieh die Wertanlage an das Festival: „Dylans Gitarre ist ein sehr wichtiger Teil der Musikgeschichte und Dylan war der Shakespeare unserer Generation, das ist unsere Möglichkeit etwas zurückzugeben.“

Bob Dylan hatte damals den Song „Maggie’s Farm“ auf der Stratocaster gespielt und damit Buh-Rufe und Missgunst in der Folk-Szene ausgelöst. Man befürchtete, er würde sich mit der Neuausrichtung vom politischen Songwriting verabschieden.

Unter anderem hatte der Musiker Jason Isbell die große Ehre, das Instrument am vergangenen Wochenende zu spielen. Angeblich sei die Gitarre seit dem legendären Auftritt Dylans nicht mehr gespielt worden.

Jahrzehntelang galt die Gitarre als verschollen, weil Dylan das Instrument nach der Performance im Jahr 1965 im Flugzeug gelassen hatte. 2012 wurde bekannt, dass der damalige Pilot die Gitarre an sich genommen hatte, die Tochter des Piloten ließ die Stratocaster letztlich versteigern.

Bob Dylan ließ sich beim Newport Folk Festival übrigens nicht blicken. Die Festivalmacher hatten bereits 17 Monate im Voraus beim Management angefragt, doch der Musiker lehnte ab.

 

Andrew Burton Getty Images
E-Mail