Highlight: The Rolling Stones: Die Lieblingssongs der Redaktion

Das sind die 7 Lieblingssongs von Juliette Lewis

Savages – „Adore“

„SAVAGES. The Savages, the Savages, the Savages. Ihr neues Album.“

PJ Harvey – „The Hope Six Demolition Project“ (Album)

„Ich habe bisher nur die Review gelesen und weiß, dass sie auf dem neuen Album viel mit Blasinstrumenten macht. Ich bin echt gespannt, worüber sie singen wird.“

Skrillex, Diplo & Justin Bieber – „Where Are Ü Now“

„Vielleicht bin ich echt alt geworden, aber ich liebe ein paar Songs von Skrillex und Diplo… und Justin Bieber.“

Major Lazer – „Lean On“

„Wenn ich Sport mache, höre ich am liebsten die Top 40 rauf und runter.“

J. Cole – „She Knows“

„Ich liebe den Beat darin… und die Melodien. Amber [Coffman] von den Dirty Projectors macht viele Background-Vocals für ihn. Die mag ich sehr.“

The Prodigy – „Climbatize“

„Das ist einer meiner liebsten Prodigy-Songs aller Zeiten. Den habe ich heute morgen erst gehört. Der ist toll zum Verreisen.“

The Stone Roses – „Fools Gold“

„Den Drum-Beat mag ich echt gern.“


Mr. E's Beautiful Blues: Alle Alben der Eels im Ranking und bewertet

12. Tomorrow Morning (2010) ★★★ Endlich erfasst ihn, den Trauerkloß, den an den eigenen Gefühlen verzweifelnden Waldschrat, doch noch etwas Glück. „Tomorrow Morning“ ist die kolibrileichte Platte, von der niemand angenommen hätte, dass sie jemals von den Eels kommen würde. Der Abschluss einer Trilogie über Himmel und Hölle der Liebe (mit den Vorgängern „Hombre Lobo“, 2009, „End Times“, 2010) schwebt mit „Spectacular Girl“ über den Wolken, labt sich an grausam redundanten Computersound-Experimenten („Baby Loves Me“) und überrascht mit sorgsam kompilierten Synthie-Beats, die an den Electro-Folk von Beck erinnern. Everett vielleicht sogar entspannt: „I Like The Way This Is Going“. Jetzt…
Weiterlesen
Zur Startseite