Freiwillige Filmkontrolle


Abba: Erste Comeback-Fotos aus dem Studio


von

Zwei erste Fotos zeigen Abba bei den Aufnahmen der neuen Songs „I Still Have Faith In You“ und „Don’t Shut Me Down“. „Frida in the RMV Studio Stockholm with Agnetha, Benny and Björn to record the new Songs, which will be released at the end this year!“ sind die beiden Bilder betitelt.

„Frida im RMV-Studio Stockholm mit Agnetha, Benny und Björn, um die neuen Songs aufzunehmen, die Ende des Jahres erscheinen!“ – das Posting erschien zuerst auf dem Facebook-Account von Anni-Frid Lyngstad.

Die zwei neuen Stücke sind die ersten originalen seit 1982. Das Abba-Comeback ist mit der Ausstrahlung eines BBC-Specials verbunden, sowie mit einer Hologramm-Tour („Abbatare“), die 2019 stattfinden soll.

🌇Bilder von "Die 20 besten Songs von Abba" jetzt hier ansehen

Die Fotos zeigen Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad in vertrauter Aufteilung. Die beiden Komponisten Benny und Björn am Mischpult, Agnetha und Anni-Frid am Mikro.

Abba im Aufnahmestudio – die Fotos:


ABBA: 10 Fakten, die kaum einer über die schwedische Band kennt

1. In der Heimat Schweden wenig Anerkennung In den 70er-Jahren wurden ABBA von zahlreichen Journalisten ihres Heimatlandes wenig pfleglich behandelt, geschweige denn gelobt. In einem Dokumentarfilm von 1999, der den Aufstieg der Gruppe zum Ruhm umreißt, erinnerte sich Frida Lyngstad daran, dass die Band von der schwedischen Presse heftige Kritik erhielt, weil sie sich nicht in die turbulente Innenpolitik des Landes während jener Dekade einmischte. Manch einen wird es an die aktuell immer wieder aufkeimende Diskussion um Prominente wie Helene Fischer erinnern, von der wiederholt gefordert wurde, sich gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland auszusprechen. Wie so oft in der Pop-Welt: Es…
Weiterlesen
Zur Startseite