Spezial-Abo
Highlight: Die 25 besten Songs von Queen, die kaum einer kennt

RS-History

Als „Bohemian Rhapsody“ von „Mamma Mia“ ausgeknockt wurde

„Bohemian Rhapsody“ ist der größte Hit von Queen – wenn man die Songs der Band danach bemisst, wie lange und zu welcher Zeit sie auf Platz eins der britischen Charts zu finden waren.

Ende des Jahres 1975 wurde die UK-Verkaufsliste klar von „Bohemian Rhapsody“ angeführt. Bis zum 31. Januar 1976 belegte der opernhafte Song aus dem Album „A Night At The Opera“ die Pole Position. Dann schlugen Abba zu.

Queen – Platinum Collection (Korea-Edition) auf Amazon.de kaufen 

Ausgerechnet ihr später zum Titel eines weltweit vermarkteten Musicals (inklusive Verfilmung) vermarkteter Hit „Mamma Mia“ überflügelte den Queen-Track.

Abba 1976

Mama mia, let me go…

Bemerkenswert ist das vor allem deshalb, weil in den Lyrics von „Bohemian Rhapsody“, gedichtet von Freddie Mercury, ausgerechnet die Zeilen „Oh mama mia, mama mia, mama mia, let me go/Beelzebub has the devil put aside for me, for me, for me“ vorkommen.

Als hätten es Queen bereits vorausgeahnt…

RB Redferns

Premiere: Queen spielen komplettes Live-Aid-Set von 1985 nach

Bei ihrem „Fire Fight Australia“-Auftritt am Samstag (16. Februar), dessen Einnahmen den Opfern der Waldbrände des Kontinents zugute kommen, haben Queen mit ihrem Live-Sänger Adam Lambert das gleiche Set dargeboten wie einst bei Live Aid mit Freddie Mercury 1985: Bohemian Rhapsody Radio Ga-Ga Ay-Oh Hammer To Fall Crazy Little Thing Called Love We Will Rock You We are the Champions Bei „Ay-Oh“, einem Call-and-Response mit dem Publikum, wurde Freddie Mercury per Videoeinspielung gezeigt. Viele bezeichnen den Live-Aid-Gig, der im Sommer sein 35. Jubiläum feiert, als besten Auftritt von Queen und als besten des gesamten damaligen Festivals – manche finden sogar,…
Weiterlesen
Zur Startseite