Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

AC/DC: Video von ‘Play Ball’ – ohne Sex läuft bei ihnen wohl nichts

Kommentieren
0
E-Mail

AC/DC: Video von ‘Play Ball’ – ohne Sex läuft bei ihnen wohl nichts

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das neue Musikvideo zur aktuellen AC/DC-Single ‚Play Ball’ enthält sämtliche Reize, die für männliche Rockfans erfolgversprechend sind: Slow-Motion-Aufnahmen von leichtbekleideten Frauen, die Football spielen, halbnackte Frauen, die sich auf einem schlammigen Feld ein Fußballspiel liefern und eine Frau, die in verführerischer Pose einen Billardtisch mit ihrem Körper ziert.

In erster Linie sind also Frauen zu sehen. Neben jeder Menge “Erotik” kommen auch die “humorvollen” Momente nicht zu kurz, wenn Fußball-spielende Nonnen über den Bildschirm laufen oder ein Elefant zu einem Slam-Dunk ansetzt.

AC/DC liefern in ihrem ersten Video zur bald erscheinenden Platte ‚Rock or Bust’ also das volle Programm. Gleichzeitig führen sie dabei den neuen Leadgitarristen Stevie Young ein, der die Position seines an Demenz erkrankten Onkels Malcolm übernimmt. Auch Schlagzeuger Phil Rudd, der unlängst verdächtigt wurde, einen Doppelmord in Auftrag gegeben zu haben, ist in dem Video nicht zu sehen. Stattdessen trommelt sich der ehemalige Shogun-Drummer, Bob Richards, um den Verstand.

Nichtsdestotrotz geben Angus Young und Frontmann Brian Johnson ihr bestes, um an alte Tage und Erfolge anzuknüpfen. Johnson zeigt sich in einem am Samstag veröffentlichten Video nahezu euphorisch: „I never thought we’d do this again, but here we are with a new album, getting all the boys together again.“ All boys together? Naja, fast, aber, wenn Phil Rudd seine Schlagkraft demnächst wieder an seinem Instrument nutzt, könnte einem neuerlichen Erfolg der Rock-Urgesteine nichts im Wege stehen. 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben