Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Rolling Stone Empfiehlt


Kooperation – Suchen Sie noch nach einem passenden Geschenk für Ihre Liebsten oder auch für sich selbst, falls wieder nur die obligatorischen Socken unter dem Weihnachtsbaum liegen? Lassen Sie sich von ROLLING STONE inspirieren! Wir helfen bei der Entscheidung, das perfekte Weihnachtspräsent für Musikliebhaber in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Auf dieser Seite finden Sie in der Adventszeit gesammelte Geschenke, die nach dem Auspacken auf jeden Fall für ein Strahlen sorgen.

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • MOTIF A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.





„Easy On Me“: neue Adele-Single


von

Endlich Neues von der britischen Sängerin Adele: Auf Twitter veröffentlichte sie einen kurzen Teaser zur neuen Single „Easy On Me“. Fans und Medien hatten bereits spekuliert, dass eine neue Platte bereits in Arbeit sei.

Die Singer-Songwriterin bestätigte am Dienstag (05. Oktober), dass sie den Song am kommenden Freitag (15. Oktober) veröffentlichen wird. 2016 erschien Adeles bisher letzte Single, ihr aktuelles Album „25“ bereits 2015. Gerüchten zufolge könnte ihr neues Album „30“ heißen. Schon im vergangenen Jahr wurde berichtet, dass Adele mit Raphael Saadiq an ihrem neuen Album arbeite.

Neben dem Veröffentlichungsdatum und dem Titel ihres Comeback-Songs hat Adele auch ein kurzes Schwarz-Weiß-Video veröffentlicht. Darin fährt sie einen Wagen mit Anhänger über eine Landstraße – Möbel sind darauf festgespannt und Notenblätter wehen aus dem offenen Fenster hinaus auf die Straße. Musikalisch bleibt es spannend, denn bis auf ein sanftes Klavier-Instrumentalstück ist noch nichts zu erahnen. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass sie ihren Wurzeln treu bleibt?

In Städten wie London, New York, Berlin und Paris tauchten auf Plakatwänden die Zahl „30“ auf

Kontextlos sei die Zahl „30“ in diversen Metropolen auf Plakatwänden erschienen. Darüber hinaus wird gemunkelt, dass Taylor Swift die Veröffentlichung von „Red (Taylor’s Version)“ um eine Woche vorverlegt habe, um eine Überschneidung mit der Veröffentlichung eines anderen großen Albums zu vermeiden. Könnte es sich dabei im „30“ von Adele handeln? Wenn ja, dann würde das Album vermutlich um den 12. November herum erscheinen.