Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Adele im ROLLING-STONE-Interview: “Der ‘Playboy’ wollte, dass ich mich ausziehe”

E-Mail

Adele im ROLLING-STONE-Interview: “Der ‘Playboy’ wollte, dass ich mich ausziehe”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 25. November erscheint Adeles neue Platte ‚25’. Wenn der Rest des Albums das hält, was die erfolgreiche Vorabsingle ‚Hello’ verspricht, stehen der Sängerin höchst turbulente Monate bevor.

Dem ROLLING STONE  hat Adele ein Interview gegeben, in dem sie offen aus ihrem Leben erzählte.

Auf das Thema Gift angesprochen sagte die Sängerin, dass sie für ihr Kind gegen ihre Nikotin-Sucht kämpfte.

„Ich habe das Rauchen aufgegeben. Ich habe es geliebt. Aber es ist verdammt uncool, an einer vom Rauchen verursachten Krankheit zu sterben, und mein Kind wäre dann am Boden zerstört.“

Ihr sei bewusst, wie sehr sich manche Medien für sie interessieren – aber nicht, weil sie Fragen zu ihren Gesangskünsten hätten. Den diversen Nachfragen nach einer Ablichtung im “Playboy” erteilt Adele eine klare Absage:

„Ich wurde so oft gefragt, ob ich mich für den ‚Playboy’ ausziehen würde. Das ist schon lächerlich. Wollen sie das, weil ich eine Frau bin oder weil ich fett bin? Würde ich meinen Körper zeigen, wenn ich dünner wäre? Wahrscheinlich nicht, denn er gehört mir. Aber manchmal bin ich neugierig, ob ich genauso erfolgreich sein würde, wenn ich nicht Plus-Size-Größe hätte.“

Das vollständige Interview mit Adele lesen Sie in der Dezember-Ausgabe des ROLLING STONE – am 26. November im Handel.

 

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel