Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Amber Heard: Einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp wegen mutmaßlicher Körperverletzung

Kommentieren
0
E-Mail

Amber Heard: Einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp wegen mutmaßlicher Körperverletzung

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ein Gericht in Los Angeles hat gegen Johnny Depp eine einstweilige Verfügung wegen häuslicher Gewalt erlassen – seine Frau Amber Heard, die vor wenigen Tagen die Scheidung eingereicht hat, gab an, von dem Schauspieler gewaltsam attackiert worden zu sein.

Depp soll seine Frau vergangene Samstagnacht (21. Mai) geschlagen haben. Wie „The Guardian“ berichtet, seien Fotos als Beweis für ihre Verletzungen eingereicht worden. Heard soll darauf einen großen Bluterguss im Gesicht haben. Zudem sollen die Fotos zerbrochene Flaschen, Bilderrahmen und Gläser zeigen.

Angeblich gibt es in den eingereichten Dokumenten auch Aussagen darüber, dass Depp seine Frau bereits an ihrem Geburtstag am 22. April körperlich misshandelt haben soll. Die Anschuldigungen: Der Schauspieler habe eine große Champagnerflasche an die Wand und ein Weinglas nach seiner Frau geworfen. Anschließend habe er sie an den Haaren gepackt und zu Boden gerissen.

Heard soll ausgesagt haben: „Während unserer gesamten Beziehung hat mich Johnny verbal und körperlich misshandelt.“

Das Paar hatte erst vor 15 Monaten geheiratet.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben