Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

„Arrival“-Soundtrack-Visionär Jóhann Jóhannsson: tot mit 48

Jóhann Jóhannsson ist tot. Der isländische Komponist verstarb am Freitag im Alter von 48 Jahren in Berlin. Das bestätigte sein Manager. Die Todesursache ist noch unbekannt. Er hinterlässt eine Tochter, seine Eltern sowie Schwestern.

Jóhannsson erlangte Berühmtheit für seine Soundtracks zu den Filmen von Denis Villeneuve, „Sicario“, „Prisoners“ und „Arrival“, außerdem für das Stephen-Hawking-Biopic „The Theory Of Everything“. Für diesen Film erhielt er 2015 den Golden Globe, zudem sicherte Jóhannsson sich im Laufe seiner Karriere zwei Oscar-Nominierungen: für „Nerve“ und „Foxcatcher“.

Gerade die Vermengung von Ambient und Drone-Klängen, wie im Sci-Fi-Epos „Arrival“, machte den Isländer als Experimentalisten weltweit bekannt. Für Aufregung sorgte die Nachricht, dass Denis Villeneuve ihn in letzter Sekunde für den „Blade Runner 2049“-Score abberief und durch Hans „Loudness“ Zimmer ersetzte.

Kooperation

„Ein schrecklicher Verlust“

Zu den letzten vollendeten Soundtracks Jóhann Jóhannssons gehören Arbeiten für Darren Antonofskys „mother!“ und den Nicholas-Cage-Horrorfilm „Mandy“.

Johannssons Manager Tim Husom sagte in einem Statement: „I’m so very sad. Today, I lost my friend who was one of the most talented musicians and intelligent people I knew. We came a long way together.”

Aronofsky: „Johann was a gentleman. He was a brilliant collaborator with a wholly unique approach to sound and music. This is a terrible loss.”

ROLLING STONE und MOVIES: Die 60 besten Soundtracks aller Zeiten


11 Sommersongs, mit denen die brütende Hitze erträglich wird

The Lovin' Spoonful – „Summer In The City“ Tagsüber schleichen die Leute halbtot durch die Straßen, aber nachts, da blühen sie auf: „Summer In The City“ von The Lovin' Spoonful beschreibt das sommerliche Gefühl, das jeden überkommt, wenn die brütende Sommersonne untergeht und die Lebensgeister erwachen. https://www.youtube.com/watch?v=U5bUmx-hk-c Don Henley – „Boys Of Summer“ Nostalgisch schaut „Boys Of Summer“ auf die endlosen Sommer zurück, in denen alles möglich war und die große Liebe zum Greifen nah schien: https://www.youtube.com/watch?v=gb1wYslTBk8 Die Ärzte – „Zitroneneis“ „Kostet es auch teures Geld, Zitroneneis ist meine Welt“ singen die Ärzte auf ihrem Album „Der Ausverkauf geht weiter“. Darüber…
Weiterlesen
Zur Startseite