Thin Lizzy


Thin Lizzy im Überblick:

21.03.2022:  Folge 2 des neuen ROLLING STONE-Podcast „Was mit Musik“ in Podcast „Was mit Musik“: Backstage bei Billie Eilish und auf Du mit Big Data

11.11.2021:  Amerikanische Melancholie, die irgendwo zwischen ein bisschen White-Trash-Romantik und etwas Marilyn Monroe im Camel-Zigarettenrauch umherwabert, ist Lana Del Reys Markenzeichen. Die Garderobe der Sängerin ist eine Zeitreise durch die amerikanische Modegeschichte und um mit dem Wust an Inspirationen in Lana-World mitzuhalten, wird es höchste Zeit für einen Rolling Stone Style Check. in Der RS-Style-Check mit Lana Del Rey

09.09.2021:  Blaue Treppengeländer und die Topographie von Los Angeles scheinen zum Thema der neuen Platte von Lana Del Rey zu werden. in Alles über Lana Del Reys neues Album „Blue Banisters“

10.05.2021:  Ihre glamourös-traurige Pop-Art-Attitüde, ihr nostalgischer Hollywood-Vibe und verhallte Dämmerballaden machten LANA DEL REY zum rätselhaften Superstar des Jahrzehnts. Sie ist die Künstlerin geworden, die sie als Kunstfigur entworfen hatte. Und endlich beantwortet sie auch unsere Fragen. in LANA DEL REY: Das Interview mit Amerikas Dunkler Königin

27.12.2020:  Die besten Alben des Jahres 2020, ausgesucht von der ROLLING-STONE-Redaktion in ROLLING STONE hat gewählt: Die Alben des Jahres 2020

09.05.2020:  Rauschendes Fest – oder doch engster Kreis? U2-Frontmann Bono Vox verriet im Interview mit einem irischen Sender nun, was er zu seinem 60. Geburtstag plant. in Bono wird 60: So verbringt der U2-Frontmann seinen Geburtstag im Ausnahmezustand

28.03.2020:  Anmerkungen zu einem Lied von Bob Dylan: „Play ,The Blood-Stained Banner‘, play ,Murder Most Foul‘.“ Der Erzähler hat sein Lied schon in den Song eingeschrieben. Und dann klingt es aus. Er ist ganz ruhig geblieben. in Corona-Tagebuchnotizen von Arne Willander: Murder Most Foul

25.03.2020:  Anmerkungen zum Karstadt am Hermannplatz in Berlin und zu Donald Fagen. in Corona-Tagebuchnotizen von Arne Willander: Things I Miss The Most

01.03.2020:  Artikel gefunden in Die 50 besten Doppel-Alben aller Zeiten

15.10.2019:  16 Nominierte gibt es dieses Jahr – und Depeche Mode sind gar zum dritten Mal in Folge nominiert. Haben sie 2020 Glück? in Depeche Mode, Kraftwerk, Motörhead: Nominiert für die Rock and Roll Hall of Fame

12.08.2019:  Es gibt keinen bescheideneren Rockstar als ihn. Mark Knopfler hat mit den Dire Straits 120 Millionen Platten verkauft. Inzwischen blickt er auf mehr als 40 Jahre Karriere zurück. Eine Zeitreise in zehn Songs. in Mark Knopfler & Dire Straits: Mein Leben in 10 Songs

15.07.2019:  Bei Bob Dylans Auftritt im Mainzer Volkspark sind auch wieder all die Folklore-Dylans da, die um die Veranstaltung herum Lieder des Sängers darbieten und daran erinnern, wie die von der drolligen Sphinx regelmäßig auf der Bühne geschredderten Lieder ursprünglich mal klangen. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Song To Bobby

Reviews zu Thin Lizzy


  • Thin Lizzy - Jailbreak (Deluxe Edition)

    In neuen, erweiterten Editionen: die Alben der glänzenden Hard-Rock-Fabulierer um Phil Lynott Es liegt eine große Tragik in der Geschichte dieser 1969 von Phil Lynott, Eric Bell und Brian Downey gegründeten Band. Trotz größerer Erfolge und einer Reihe guter Alben bleibt auch 25 Jahre nach Lynotts Tod der Eindruck, dass Thin Lizzy ihr massives Potenzial […]

  • Thin Lizzy - Still Dangerous

    Das nicht nachbehandelte companion piece zu jenem getürkten „Live And Oangerous“ von 1978, das jeder liebt, der damals jung war, und das die Erfindung der Luftgitarre notwendig machte. Diese Mitschnitte vom Konzert im Tower Theatre, Philadelphia, 1977, lassen einen erschauern wie damals, wenn Phil Lynott seine himmelstürmende Macho-Romantik singt. Und gibt es Schöneres auf der […]

  • Thin Lizzy - One Night Only

    Die konzertante Wiederkehr zum Gedenken an Phil Lynott. Wir stellen jetzt einmal nicht die schnöde, erwartbare, für manch einen wohl auch obligatorische Frage, was das eigentlich soll – ein neues Live-Album von Thin Lizzy. Man bedenke! Ohne das musikalische Gravitationszentrum Phil Lynott, der vor fast 15 Jahren von uns ging („Gone but not forgotten“, wie […]

  • Thin Lizzy - Millennium Edition

    Die Band um Phil Lynott, beschränkt auf die ersten Jahre 1971 bis ’73. Gute Musik hinter einem ultra-öden Titel, für den die Band nichts kann. Runde 70 Minuten (18 Tracks) mit der Besetzung Phil Lynott (voc, b), Eric Bell (g) und Brian Downey (dr), also aus den Gründerjahren 1971 bis 1973. Die Nordiren gehörten zu […]

  • Thin Lizzy – Wild One

    Vergegenwärtigt man sich den Tribut-Kotau, der heute selbst Randfiguren der Pop-Geschichte zuteil wird, sind die Gunstbezeugungen für Thin Lizzy und den irischen Valentino Phil Lynott vergleichsweise bescheiden geblieben. Zumindest über den Rocker-Dunstkreis ä la Def Leppard und gelegentliche Einsätze von „Whisky In The Jar“ im Radio-Vormittagsprogramm hinaus. Immerhin: Die Smashing Pumpkins rangen dem schwärmerischen Celtic-Soul […]